Nein zum Abzug von Polizeibeamten nach Wien

LR Schwärzler: Einsatz gegen Einbrecher, Vandalismus und Drogenkriminalität erfordert starke Polizeipräsenz

Bregenz (VLK) - Nachdem Innenministerin Maria Fekter zuletzt bei ihrem Vorarlberg-Besuch Anfang April 2009 die Aufrechterhaltung funktionsfähiger regionaler Sicherheitsstrukturen im Exekutivbereich bestätigt hat, verlangt Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler, dass keine Polizeikräfte für eine Sonderkommission-Ost nach Wien abgegeben werden.

So wie in Vorarlberg sei auch auf Ebene der anderen Bundesländer eine Spezialeinheit gegen schwere Kriminalität einzurichten, so Schwärzler. Gerade die aktuelle Situation mit schwerpunktmäßigem Vorgehen gegen Einbrecher in Wohngebieten, Vandalen und Drogenkriminelle in den Ballungsräumen mache den Einsatz der Polizeibeamten in Vorarlberg notwendig. "Ich werde daher weder jetzt noch später die Zustimmung zur Abstellung von Polizeikräften aus Vorarlberg nach Wien erteilen", sagt Landesrat Schwärzler.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009