VP-Wolf: Wien braucht mehr Musikschulen

SPÖ stimmt gemeinsamem Antrag von ÖVP und FPÖ zu

Wien (VP-Klub) - Wien hat zu wenige Musikschulen und viel zu
wenige Ausbildungsplätze für die musikalische Entwicklung seiner Jugend. Darin sind Schüler, Eltern, Musiklehrer und auch Musikpädagogen einig. Deshalb haben ÖVP und FPÖ einen gemeinsamen Antrag gestellt, der den Ausbau des Wiener Musikschulwesens fordert. 23 Versuche der Oppositionsparteien sind ja diesbezüglich seit 2005 am Widerstand der SPÖ gescheitert. "Umso erfreulicher ist deshalb die Tatsache, dass die SPÖ endlich Gesprächsbereitschaft zeigt und dem heute gestellten 24. Antrag endlich zugestimmt hat", zeigt sich ÖVP Wien Kultursprecher LAbg. Franz Ferdinand Wolf erfreut.

"Wien ist im Vergleich zu allen anderen Bundesländern absolutes Schlusslicht, was die Musikschulen betrifft. Wir verlangen die Errichtung eines bedarfsgerechten Netzes an Musikschulen und dazugehörigen Außenstellen in jedem Wiener Bezirk bis Ende 2010 sowie ein eigenes Musikschulgesetz, um verbindliche Qualitätsstandards für Musikschulen sowie Anstellungserfordernisse und Mindestqualifikationen für Lehrpersonal zu schaffen", so VP-Kultursprecher Wolf.

Hunderte Kinder, die gerne ein Instrument erlernen möchten, bekommen keinen Ausbildungsplatz und landen auf Wartelisten. Diesen Ansturm können aber auch die privaten Musikschulen nicht bewältigen, da Wien keine ausreichende Unterstützung für private Schulen anbietet.

"Wenn die Stadt Wien es nicht schafft, genügend öffentliche Musikschulen zu schaffen, sollten wenigstens die zahlreichen privaten Initiativen aus öffentlichen Mitteln unterstützt werden, um jedem Kind jene musikalische Ausbildungsmöglichkeit zu bieten. Damit Wien den Titel Weltmusikhauptstadt rechtfertigen kann", so Wolf abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003