Mit den Wiener Linien zum Donauinselfest

Wien (OTS) - Kommendes Wochenende sind die Wiener Linien
anlässlich des diesjährigen Donauinselfests wieder im Großeinsatz. Um möglichst vielen Inselbesuchern die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen, werden an den Veranstaltungstagen die Zubringerlinien zum Festgelände in kürzeren Intervallen unterwegs sein.

Die U-Bahn-Linien U1 und U6 haben während des Inselfestes wesentlich später Betriebsschluss als üblich. In der Nacht von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag werden die Betriebszeiten der U1 und der U6 bis ca. 2 Uhr verlängert. Die Straßenbahn (Station Floridsdorfer Brücke) steht in diesen beiden Nächten ebenfalls bis 2 Uhr zur Verfügung. Wer das Festgelände bis spätestens 2 Uhr verlassen hat, hat dann auch noch Anschluss an die U-Bahn-Linien U2, U3 oder U4, die ebenfalls länger unterwegs sein werden. Wer noch später fährt, dem stehen die Nachtautobuslinien, auf denen zusätzliche Busse eingesetzt werden, zur Verfügung.

In der Nacht von Sonntag auf Montag werden die Betriebszeiten auf den Linien U1 und U6 dem Konzertende auf der Festbühne angepasst.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Sandra Stehlik
Tel.: (01) 7909 - 42203
Fax: (01) 7909 - 42209
sandra.stehlik@wienerlinien.at
http: //www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001