Mayer zu Unterausschuss "Bildungsreformausschuss": Bildungspolitik erfährt weitere Aufwertung

Wien (SK) - "Mit der heutigen Konstituierung des Unterausschusses 'Bildungsreformausschuss' erfährt die Bildungspolitik eine weitere Aufwertung", zeigte sich SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst erfreut. In diesem Unterausschuss des Bildungsausschusses könne man sich intensiv mit dem ausgezeichneten und umfangreichen "Nationalen Bildungsbericht des BMUKK", der erstmals erstellt wurde, auseinandersetzen und Ergebnisse und Vorschläge können mit "Leben und Inhalten" für die Verbesserung unseres Bildungswesens gefüllt werden. ****

Man habe in diesem Unterausschuss genügend Zeit, die einzelnen Kapitel des Berichts und die Stärken und Schwächen des österreichischen Schulwesens unter Einbeziehung von WissenschafterInnen und PraktikerInnen zu analysieren und Initiativen und Gesetzesvorschläge zu erarbeiten und einzubringen. Dies stelle auch eine weitere Differenzierung und Versachlichung des bildungspolitischen Diskurses im Parlament und in der Öffentlichkeit dar. "Ich bin überzeugt, dass es uns mit der Mitarbeit aller Beteiligten im Bildungswesen gemeinsam mit Bildungsministerin Claudia Schmied gelingt, mehr Chancengerechtigkeit und eine gute Bildung für alle Kinder in Österreich zu erreichen", so der SPÖ-Bildungssprecher. (Schluss) mb/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002