FP-Lasar: Schließung der Tageskinderklinik in Floridsdorf ist ein fataler Schritt!

Wien, 24.06.2009 (fpd) - Auch wenn in Aussicht gestellt wurde,
dass das neue SMZ Nord über eine tagespsychiatrische Einrichtung verfügen wird so ist doch auch anzumerken, dass bis dahin die notwendige Therapie fehlen wird wenn man nun die Tagesklinik des Ambulatoriums Nord schließen will. Betroffene Familien werden nämlich durch die Schließung mitten in unbeendeten Therapien aus medizinischer und psychologischer Betreuung entlassen, kritisiert der Floridsdorfer Gemeinderat David Lasar.

Die Zahlen von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Störungen sind erschreckend und steigen drastisch an. An die Kinder und Jugendlichen werden heutzutage sehr hohe Ansprüche gestellt. Exaltierter Leistungsdruck und Stress führen dazu, dass junge Menschen ständig unter Strom stehen. Aber ohne das Erkennen von psychischen Erkrankungen ist auch eine Heilung nur schwer möglich und so bleiben viele unbehandelte psychische Erkrankungen bis in das Erwachsenenalter stabil. Die Schließung des Ambulatoriums Nord wäre fatal für die Betroffenen, schließt Lasar. (Schluss)paw

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001