Internationalisierung an Fachhochschulen

Wien (OTS) - Anlässlich der Präsentation des Buches "Internationalisierungsmaßnahmen an Fachhochschulen" fand an der Fachhochschule des bfi Wien eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema statt.

Die FH des bfi Wien war durch Mag.a Elisabeth Brunner-Sobanski, Leiterin des International Office und Prof. (FH) Mag. Dr. Thomas Wala, MBA, Leiter des Studiengangs "Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung" am Podium vertreten. Robert Hacksteiner, ein Student des Studiengangs "Logistik und Transportmanagement" begeisterte das Publikum vor allem durch Berichte über sein Auslandssemester in der Türkei.

Auslandssemester ist wichtig

Laut Mag.a Claudia Köhler, HR-Managerin der Deloitte Wirtschaftsprüfung GmbH, beurteilen Personalisten/innen Auslandsaufenthalte im Lebenslauf generell positiv. Studierende sind im Ausland meist allein und müssen sich selbstständig in ein neues Umfeld einleben - ähnlich ist es bei einem neuen Arbeitsplatz. Ob es sich beim Auslandsaufenthalt um ein Auslandssemester oder um ein Praktikum handelt, ist nicht von großer Bedeutung. Wichtig ist, dass die Studierenden aktiv sind und dass sie aus Interesse ins Ausland gehen, und nicht für den Lebenslauf.

"Internationalisation at Home" als Maßnahme zur Internationalisierung

Studierende berufsbegleitender Studiengänge haben jedoch nur beschränkt die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren. Dennoch kann durch verschiedene Maßnahmen ein gewisser Grad an Internationalisierung erreicht werden. So zum Beispiel durch die Durchführung von Summer Schools und Auslandsexkursionen, das Angebot einer zweiten Fremdsprache oder der Verwendung von Englisch als Unterrichtssprache. Diese und andere Maßnahmen werden in der vorgestellten Publikation - durchaus auch kritisch - beleuchtet.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des von der MA 27 der Stadt Wien geförderten Projekts "CESAP - Centrope Summer Academy for part-time students" statt.

"Internationalisierungsmaßnahmen an Fachhochschulen. Probleme - Ideen - Erfahrungsberichte"

Von Wala T., Riebl B., Schirl I. (Herausgeber/innen). LexixNexis-Verlag, Wien 2009. 124 Seiten, Euro 33, ISBN-13:
978-3-7007-4284-5

Rückfragen & Kontakt:

Fachhochschule des bfi Wien
Prof. (FH) Mag. Dr. Thomas Wala, MBA
Studiengangsleiter "Europäische Wirtschaft und Unternehmensführung"
thomas.wala@fh-vie.ac.at, Tel. 01/720 12 86-20

Mag. Johanna Pirkfellner, Public Relations
johanna.pirkfellner@fh-vie.ac.at, Tel. 01/720 12 86-15

www.fh-vie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001