ARBÖ: Diesel und Eurosuper um über sieben Cent zu teuer

Wenn es nach den Notierungen in Rotterdam geht, müssten Diesel und Eurosuper bei uns sinken

Wien (OTS) - Geht es nach den Notierungen in Rotterdam müsste der Dieselpreis in Österreich im Schnitt um 7,6 Cent hinunter, der Preis für Eurosuper um 7,2 Cent, das zeigt ein Vorjahres-Vergleich des ARBÖ. Seit vorigem Jahr (20. Juni 2008) und sind die Dieselpreise in Rotterdam um 47 Prozent gesunken (währungsbereinigt), die Dieselpreise in Österreich (netto) aber nur um 39 Prozent. Sie müssten also um weitere acht Prozentpunkte sinken und brutto um 7,6 Cent billiger werden. Ähnlich die Lage bei Eurosuper 95, wo die Notierungen in Rotterdam um 34 Prozent zurückgegangen sind und in Österreich lediglich um 24,9 Prozent. Eurosuper müsste demnach um 9,1 Prozentpunkte sinken, also brutto um 7,2 Cent.

Die Mineralölfirmen behaupten stets, die heimischen Treibstoffpreise nach den Rotterdamer Notierungen zu orientieren. Der ARBÖ tut nichts anderes, als die Mineralölkonzerne beim Wort zu nehmen und ihre Aussagen tagtäglich zu überprüfen. "Wie man sieht, pfeift man auf Rotterdam, wenn dort die Preise sinken." Für Medien und die Öffentlichkeit ist es nicht leicht, die Rotterdamer Notierungen zu überprüfen. "Die Preisbildung in Rotterdam liegt völlig im Dunkeln. Die dort erzielten Preise für Diesel und Eurosuper 95 sind öffentlich nicht zugänglich und dürfen nicht publiziert werden. Kein Wunder, wenn der Öffentlichkeit und den Medien nichts anderes übrig bleibt als die heimischen Spritpreise mit den Rohölpreisen zu vergleichen, die in jeder Zeitung stehen." Der ARBÖ fordert ein Offenlegen der Rotterdamer Notierungen. "Wer nichts zu verbergen hat, kann kaum dagegen sein." Dass die Österreichische Wettbewerbsbehörde begonnen hat, die Preisbildung in Rotterdam zu hinterfragen ist ein richtiger Schritt, den der ARBÖ ausdrücklich begrüßt.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessensvertretung & Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 891 21-280, mobil: 0664/60 123 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0005