Ermittlungsverfahren gegen ORF-Direktor Oberhauser eingestellt

"Kein tatsächlicher Grund zur weiteren Verfolgung"

Wien (OTS) - Jenes Ermittlungsverfahren, das in Folge einer anonym eingebrachten Anzeige im Zusammenhang mit der Skiflug-WM 2009 am Kulm gegen ORF-Informationsdirektor Elmar Oberhauser eingeleitet und über das in Folge in zahlreichen Tages- und Wochenzeitungen berichtet worden war, ist nun von der zuständigen Korruptionsstaatsanwaltschaft nach den von ihr durchgeführten Ermittlungen eingestellt worden. Als Begründung führt die Staatsanwaltschaft an, dass "kein tatsächlicher Grund zur weiteren Verfolgung besteht".

"Eindeutiger hätte das Ergebnis nach diesen absurden Anschuldigungen nicht ausfallen können", freut sich Informationsdirektor Elmar Oberhauser, der seinen Anwalt beauftragt hat, alle Möglichkeiten von rechtlichem Vorgehen zu prüfen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001