BM Schmied besucht die Kulturhauptstadt Vilnius

Intensivere kulturelle Zusammenarbeit zwischen Österreich und Litauen wird vereinbart

Wien (OTS) - In den kommenden zwei Tagen besucht Kulturministerin Claudia Schmied Vilnius, mit Linz Kulturhauptstadt Europas 2009. Im Rahmen dieses Arbeitsbesuches wird die Ministerin an zahlreichen kulturellen und offiziellen Terminen teilnehmen.

Am Freitag wird die Ministerin gemeinsam mit ihrem litauischen Amtskollegen, Remigijus Vilkaitis ein Memorandum für eine intensivere kulturelle Zusammenarbeit der beiden Länder unterschreiben. Zentraler Bestandteil dieses Memorandums ist eine Verständigung auf ein Künstler-Austauschprogramm. Im Rahmen dieses Programmes werden in regelmäßigen Abständen jeweils zwei Künstler eines Landes in das Partnerland im Rahmen eines "Artists in Residence"-Programmes eingeladen.

"Wir wollen die Internationalisierung im Kunstbereich mit aller Kraft vorantreiben. Abkommen wie jenes mit Litauen - oder vergangene Woche mit Bulgarien - leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Unseren Künstlern interationale Plattformen zu bieten ist eine zentrale Aufgabe der Kulturpolitik. Gerade mit unserem Kulturhauptstadt-Partner Litauen ist mir ein solches Abkommen ein besonderes Anliegen", so Kulturministerin Claudia Schmied.

Am Samstag wird die Ministerin unter anderem auch an der Wiedereröffnung der "National Art Gallery" - einem der wichtigsten Ereignisse im Rahmen der Kulturhauptstadt Vilnius - teilnehmen und eine Rede halten.

"Ich freue mich, im Rahmen dieser bedeutenden Wiedereröffnung dieser wichtigen Einrichtung für zeitgenössische Kunst Österreich zu vertreten", so Schmied abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Nikolaus Pelinka
Tel.: (++43-1) 53 120-5030, 5031

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001