Hauer: NÖ Landesregierung beschließt Neubau LK Neunkirchen

Bis 2014 werden rund 166 Millionen in die Neuerrichtung investiert

St. Pölten (NÖI) - "Ich freue mich, dass nun die NÖ Landesregierung den Neubau des Landesklinikums Neunkirchen beschlossen hat. Damit ist die vorletzte Hürde genommen - am 2. Juli muss nur noch der NÖ Landtag grünes Licht für diese wichtige Bauvorhaben geben. Denn sowohl die Arbeitsbedingungen für die Bediensteten als auch das Recht der Patienten auf modernste medizinische Versorgung machen den Neubau unbedingt notwendig", berichtet der Neunkirchner VP-Landtagsabgeordnete Hermann Hauer.

"Mit dem Baubeginn ist im Frühjahr 2011 zu rechnen, sollten alle Arbeiten nach Plan laufen, so wird das neue Landesklinikum Neunkirchen Anfang 2014 in Betrieb gehen. Die Gesamtkosten für die Neuerrichtung werden rund 166 Millionen Euro ausmachen", informiert Hauer.

"Doch auch der 'Altbau' wird bis dahin nicht vernachlässigt und es werden alle vertretbaren Maßnahmen gesetzt, dass die Standards bis zur Fertigstellung des neuen Landesklinikums eingehalten werden. Denn das Wohl und die Zufriedenheit der Patientinnen und Patienten und dem Personal ist dem Land Niederösterreich das wichtigste Anliegen", so der VP-Landtagsabgeordnete Hauer.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001