BZÖ-Widmann: Grenzkontrollen wieder einführen

Wien (OTS) - "Die Grenzkontrollen müssen wieder eingeführt werden, um damit für mehr Sicherheit in Oberösterreich zu sorgen", forderte heute der oberösterreichische BZÖ-Abgeordnete Mag. Rainer Widmann, der diese Maßnahme mit den massiv steigenden Wohnungseinbrüchen und Autodiebstählen in Oberösterreich begründete.

Alleine im heurigen Mai habe es in Oberösterreich 30.000 Anzeigen gegeben. "SPÖ und ÖVP sagen aber, dass "alles bestens ist". "Auf alle Fälle ist es der falsche Weg, wenn in Oberösterreich SPÖ, ÖVP und die Grünen illegal eingereisten Asylwerbern, wie einer Familie Zogaj, ohne Gutachten die Mauer machen", kritisierte Widmann.

"Die oberösterreichische Landesregierung beschloss, dass das Fremdenrecht eigentlich nicht verschärft, sondern aufgeweicht gehört. Und dann sagt die ÖVP, "sie sei für mehr Sicherheit". In Richtung ÖVP meinte Widmann: "Sorgen sie dafür, dass schwer kriminelle Ausländer die österreichische Staatsbürgerschaft verlieren und letztlich abgeschoben werden. Das hat auch die Innenministerin zugesagt", schloss Widmann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0011