Pendl: Regierung Faymann ist Sicherheit großes Anliegen

Mehr Budget, mehr Planstellen - Unter Schwarz-Blau 3.000 PolizistInnen eingespart

Wien (SK) - "Der von Bundeskanzler Werner Faymann geführten Regierung ist die Sicherheit im Land ein großes Anliegen", so SPÖ-Sicherheitssprecher Otto Pendl mit Blick auf das - trotz Wirtschaftskrise - erhöhte Budget im Bereich Inneres und mehr Planstellen im Exekutivbereich. Während unter Schwarz-Blau 3.000 Planstellen eingespart wurden, habe die Regierung im Budget bereits 1.000 zusätzliche Planstellen beschlossen, so Pendl, der die Initiative von Bundeskanzler Faymann nach weiteren 1.000 Planstellen voll unterstützt. Auch das sei ein Beweis dafür, dass die Regierung Faymann wisse, was sich die ÖsterreicherInnen im Sicherheitsbereich erwarten, so Pendl. Klargestellt wurde von Pendl in Richtung BZÖ auch, dass "wir mit Polemik nichts erreichen und damit auch nicht die Sicherheit erhöhen". Vielmehr gelte es jetzt, die entsprechenden Maßnahmen gemeinsam umzusetzen, so Pendl am Mittwoch im Nationalrat. (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0022