Fuhrmann: Novelle zum Kunstrückgabegesetz weitere zentrale Maßnahme in Fragen der Restitution

ÖVP-Kultursprecherin begrüßt Einigung zwischen Kultur- und Finanzministerium

Wien (ÖVP-PK) - ÖVP-Kultursprecherin Abg. Silvia Fuhrmann begrüßte heute, Mittwoch, die Einigung von Kulturministerium und Finanzministerium auf eine Novelle des Kunstrückgabegesetzes. "Diese Novelle ist eine weitere zentrale Maßnahme, die Österreich in Fragen der Restitution setzt und eine gute Basis für die künftige Arbeit des Restitutionsbeirats", so Fuhrmann. ****

Der Novelle, die am Dienstag im Ministerrat beschlossen werden soll, ist "ein ausführlicher und fundierter Diskussionsprozess vorausgegangen. Der Entwurf sieht eine zielgerichtete Adaptierung des Kunstrückgabegesetzes aus dem Jahr 1998 vor. Er trägt damit den Erfahrungen der letzten Jahre Rechnung und erweitert damit die Restitutionsaktivitäten des Bundes", schloss die ÖVP-Kultursprecherin.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010