BZÖ-Linder: Endlich mehr Mittel für Österreich Werbung

Wien (OTS) - Die Fünf-Parteien-Einigung über die Erhöhung der Mittel für die Österreich Werbung ist für den Initiator, BZÖ-Tourismussprecher Abg. Maximilian Linder nur ein erster kleiner Schritt. Er erinnerte, dass es seit über zehn Jahren keine Erhöhung gegeben habe. Dabei habe sich die Tourismusbranche vorerst als krisenfest gezeigt und das Minus mit Fleiß und Engagement ausgeglichen.

Versprechen der Regierung für eine Erhöhung der Mittel wurden im Budget nicht verankert. Linder: "Es fehlt der Beweis, die Unternehmer werden hinters Licht geführt!" Der heutige Beschluss stelle jedenfalls mehr Geld bereit, als im Budget vorgesehen war. Allerdings müsse dem Tourismus noch nachhaltig unter die Arme gegriffen werden, verlangte Linder. "Eine gemeinsame Vermarktung der Naturparks, Kinderbetreuung für die Mitarbeiter und Schulsportwochen im Winter wären für den heimischen Tourismus hilfreich", so der BZÖ-Sprecher.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006