Peter Haubner zu Arbeitsmarktpaket II: Wichtige Hilfe für kleine und mittlere Unternehmen

Forderungen des Wirtschaftsbundes umgesetzt

Wien (OTS) - Mit dem heute präsentierten Arbeitsmarktpaket II
wurde den Forderungen des Österreichischen Wirtschaftsbundes nach Lohnnebenkostensenkung, sowie dem Entfall des Malus Systems und Erleichterungen bei der Altersteilzeit Rechnung getragen.

Allen voran konnte die Lohnnebenkostenbefreiung für den ersten (jungen) Mitarbeiter für ein Jahr umgesetzt werden. "Diese Lohnnebenkostenbefreiung motiviert Kleinstunternehmer einen Mitarbeiter einzustellen und wirkt somit der steigenden Jugendarbeitslosigkeit entgegen", so der Generalsekretär des Österreichischen Wirtschaftsbundes Peter Haubner.

Um die Flexibilität von Unternehmen zu erhöhen, gelang es das bürokratische Bonus/Malus-System für Einstellung bzw. Freisetzung älterer Arbeitnehmer zu beseitigen.
Die Kurzarbeit wurde von 18 auf 24 Monate verlängert. Um die Unternehmen auch weiterhin zu entlasten, übernimmt das AMS ab dem 7. Kurzarbeitsmonat die Sozialversicherungsbeiträge. Ein wichtiger Schritt, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

Im Gegenzug dazu wird bei der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer eine Befreiung von Arbeitslosenversicherungsbeiträgen künftig statt mit 57 erst mit 58 Jahren befristet bis 2013 einsetzen.

Durch die Vereinfachungen bei der Altersteilzeit werden weitere Hürden für Unternehmen abgebaut. Die bisher notwendige Ersatzkraft-Einstellung entfällt.
Neu ist eine Ersatzrate von 90 Prozent bei kontinuierlicher Altersteilzeit und 55 Prozent bei geblockter Altersteilzeit.
In der Bildungskarenz wird der Zugang befristet gelockert, was Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit sich bringt.

"Das Arbeitsmarktpaket ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und unterstützt unsere Unternehmerinnen und Unternehmer dabei ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirkungsvoll in Beschäftigung zu halten", so Peter Haubner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Bundesleitung/Presse
Tel.: (++43-1) 505 47 96
http://www.wirtschaftsbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001