ÖVP fordert Sicherheitsstadtrat für Wien

Wien (OTS) - Am Mittwoch, im Rahmen einer Pressekonferenz der ÖVP Wien, mit Wissenschaftsminister und Landesparteiobmann Dr. Johannes Hahn und Innenministerin Dr. Maria Fekter, widmete sich die Volkspartei dem Thema "Sicherheit in Wien".

Zunächst lobte die Innenministerin Wien als lebenswerte Stadt mit Bestnoten in zahlreichen Studien. Die Landeshauptstadt sei auch aufgrund ihrer Sicherheit beliebtes Reiseziel für zahlreiche Touristen. Allerdings sei es Ziel der ÖVP, Wien zur "sichersten Stadt der Welt" zu machen. Um das zu erreichen, müsse zunächst ein Sicherheitsstadtrat eingesetzt werden, da es auf politischer Ebene keinen Ansprechpartner gäbe. Dieser wäre auch ein wichtiges Signal für die Bevölkerung, so Hahn. Höhere Förderungen für Sicherheitsfenster- und türen müssten auch für Einfamilien- und Kleingartenhäuser angeboten werden. Als Positivbeispiel dafür nannte der Wiener Parteiobmann das Bundesland Niederösterreich.

Die Wiener ÖVP wiederholte auch ihre Forderung nach einer eigenen Stadtwache mit "umfassenden Kompetenzen". So könnte diese unter anderem für den ruhenden und fließenden Verkehr, Reinhaltung, Schulwegsicherung, Hütchenspiel-Kontrollen, Lärmerregung und Tierschutzbestimmungen zuständig sein. Mit dieser Maßnahme könne die Polizei entlastet werden und sich so verstärkt der Bekämpfung der Einbruchskriminalität widmen. Anders wie die FPÖ, sieht die Volkspartei die Aufsicht und Ausbildung der Stadtwache nicht bei der Wiener Polizei, sondern bei der Stadt Wien. Hahn könne sich allerdings in seiner Funktion als Wissenschaftsminister ein eigenes Fachhochschulstudium für diesen Bereich vorstellen.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Telefon: 01 4000-81913, E-Mail: gerhard.zeinitzer@oevp-wien.at , im Internet: www.oevp-wien.at/ (Schluss) cwk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner C. Kaizar
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016