Sima eröffnet GartenTech 2009

Spendenübergabe für karitative Projekte von Herbert Prohaska, Willi Resetarits und Maggie Entenfellner

Wien (OTS) - Bereits zum 8. Mal findet heute in Wien die
GartenTech statt, eine Fachmesse, bei der Geräte ausgestellt werden, die von der Stadt Wien zur Betreuung und Pflege von Wiens Grünflächen, Wäldern, Wiesen und Parks eingesetzt werden. Eröffnet wurde die Messe am Mittwoch von Umweltstadträtin Ulli Sima: "Die Stadt Wien legt größten Wert auf den Einsatz von umweltfreundlichen Geräten, der ökologische Aspekt ist uns sowohl bei der Anschaffung als auch im laufenden Betrieb ein zentrales Anliegen", so Sima. Die Stadt Wien hat bisher über 2,1 Millionen Euro in die Nachrüstung ihres Fuhrparks mit Partikelfilter investiert, knapp unter 1.100 Fahrzeuge und Geräte wurden nachgerüstet. Josef Thon, Leiter der in Wien für den Einkauf von technischen Geräten und Fahrzeugen zuständigen MA 48, betont die gestiegenen Anforderungen an die Herstellerfirmen: "Bei der GartenTech können Kunden, also die verschiedenen Magistratsabteilungen, ihre Wünsche im Sinne des Umweltschutzes deponieren und gemeinsam mit den Herstellerfirmen nach ökologischen Lösungen suchen." Für die Betreuung der rund 200 Quadratkilometer Grünfläche in Wien setzt die Stadt derzeit rund 200 Rasentraktoren und Großflächenmäher, 600 Handrasenmäher und 1.000 Forstgeräte wie Motorsägen und Heckenscheren sowie 130 Muli-Kleinfahrzeuge ein.

Aussteller spenden mehr als 100.000 Euro für soziale Projekte

Die GartenTech findet auf Initiative der MA 48 in Zusammenarbeit mit dem Sportamt (MA 51), den Wiener Bädern (MA 44), den Wiener Stadtgärten (MA 42), dem Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien (MA 49) und der Initiative ÖkoKauf Wien statt. Die bei der GartenTech ausstellenden Firmen - heuer insgesamt 36 - spenden traditionellerweise für einen guten Zweck, im Laufe der Jahre kamen so bereits über 126.000 Euro zusammen.

Umweltstadträtin Sima übergab heute Kicker-Legende Herbert "Schneckerl" Prohaska, Willi Resetarits und Maggie Entenfellner Schecks in der Höhe von je 6.166,66 Euro für soziale Projekte. Maggie Entenfellner unterstützt damit den Verein E-Motion (Therapiepferde für Menschen mit besonderen Bedürfnissen), Prohaska eine sozial bedürftige Familie aus Klosterneuburg und Willi Resetarits "sein" Integrationshaus. (Schluss) vor

Achtung: Zu dieser Meldung ist demnächst eine Bildberichterstattung geplant. In einer OTS-Aussendung wird auf die online-Abrufbarkeit noch hingewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Mag.a Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013