ARBÖ-Reisebarometer 2009: Nähe gewinnt, Ferne verliert

Kroatien mit Abstand das beliebtestes Urlaubsland, gefolgt von Italien - Deutschland holt auf - Spanien, Türkei, Slowenien verlieren

Wien (OTS) - Wegen der Krise fahren heuer wieder mehr Österreicher mit dem Auto in den Urlaub. Das aktuelle ARBÖ-Reisebaromter für den Sommer 2009 zeigt, wohin's geht: Kroatien bleibt mit Abstand das beliebteste ausländische Urlaubsland. Platz zwei geht unverändert an Italien, gefolgt von Deutschland, das einen Rang aufholen konnte. "Ein Trend ist klar erkennbar: Man fährt heuer nicht mehr so weit. Nähe gewinnt, Ferne verliert," bringt es Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst auf den Punkt.

Beliebtestes ausländisches Ziel aller autoreisenden Österreicher ist auch im heurigen Sommer wieder Kroatien, das seine Poleposition weiter ausbauen konnte. Zweitbeliebteste Urlaubsdestination auf vier Rädern bleibt Italien. Die Überraschung liefert Deutschland, das sich um einen Rang verbesserte und den Sprung aufs Stockerl vom Platz vier aus schaffte. Griechenland folgt auf Rang vier und verliert gegenüber dem Vorjahr einen Rang. Platz fünf nimmt unverändert Frankreich ein, während Spanien - früher auf Platz fünf - fünf Ränge verliert und es noch knapp in die Hitliste der zehn beliebtesten Urlaubsländer schaffte. Norwegen konnte einen Zahn zulegen und sich von Platz sieben auf Platz sechs verbessern. Ungarn behauptet sich unverändert auf Platz sieben, während die Türkei um einen Rang auf Platz acht zurückrutscht. Slowenien und die Schweiz sind die einzigen Nachbarländer Österreichs auf der "Verliererseite": Während die Schweiz zwei Ränge verliert, sich aber noch unter den Top Ten halten kann, verliert Slowenien gleich fünf Plätze und fällt mit Platz 14 völlig aus dem Ranking.

Die Ergebnisse im Detail: Platz 1: Kroatien Platz 2: Italien Platz 3: Deutschland Platz 4: Griechenland Platz 5: Frankreich Platz 6: Norwegen Platz 7: Ungarn Platz 8: Portugal, Türkei Platz 9: Großbritannien, Irland Platz 10: Spanien, Schweiz, Dänemark

Basis für das ARBÖ-Reisebarometer sind Tausende Reiseroutenanfragen der ARBÖ-Mitglieder. Das ARBÖ-Reisebarometer hat in der Vergangenheit immer eine hohe Treffsicherheit bewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ, Informationsdienst
Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002