Leitner: Niederösterreich braucht 500 PolizistInnen mehr!

BK Faymann lenkt die notwendige Sicherheitsdebatte endlich in eine konstruktive Richtung

St. Pölten. (OTS) - "Ich danke Bundeskanzler Faymann dafür, dass er die Sicherheitsdebatte mit seiner Forderung nach 2000 zusätzlichen PolizistInnen endlich in eine konstruktive Richtung lenkt: Die Statistik der Einbruchsdiebstähle explodiert, die Zahl anderer Delikte steigt ebenso, wir haben die höchste Kriminalitätsstatistik in der Zweiten Republik", so der Vorsitzende der SPÖ NÖ. LHStv. Dr. Sepp Leitner. Nicht nur Bürgermeister großer Städte wie Bernhard Müller in Wiener Neustadt fordern seit Monaten mehr Beamte, der Handlungsbedarf sei nicht mehr zu leugnen: "Der Vizekanzler und die Innenministerin müssen ihre Blockadepolitik endlich aufgeben - es braucht mehr finanzielle Mittel und mehr Polizei", fordert Leitner:
"Allein in Niederösterreich fehlen 500 PolizistInnen!"

Die PolizistInnen leisten trotz der Konsequenzen des Strasser-Kaputtspar-Kurses großartige Arbeit, angesichts der Zunahme der Delikte fühlen sich viele Menschen verständlicherweise aber nicht mehr sicher, so Leitner abschließend: "Nicht nur die Ballungszentren, sondern auch die ländlichen Regionen brauchen mehr Polizei. Es muss auch die Frage diskutiert werden, ob von Strasser geschlossene Polizeiwachzimmer nicht wieder aufgesperrt werden!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Litsa Kalaitzis
Tel: 0664/142 6073
litsa.kalaitzis@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001