Internationales Produktmanagement und interkulturelle Kompetenz

bfi Wien: Innovatives Produktmanagement als Wettbewerbsvorteil

Wien (OTS) - In Zeiten der wirtschaftlichen Veränderungen sind Flexibilität, Innovation und Kreativität ganz besonders gefragt. Wenn Märkte wegbrechen, müssen neue Geschäftsfelder entwickelt und weitere Zielgruppen von den Produkten überzeugt werden. Produktentwicklung und -management bzw. Marketing hat hier eine zentrale Rolle. "Produktmanager/innen genießen einen besonderen Stellenwert im Unternehmen, da sie sowohl eine Schnittstelle nach außen, zum Konsumenten, als auch nach innen zu den unterschiedlichen Abteilungen sind. Die zentrale Lage mitten im Herzen Europas verstärkt die Bedeutung Österreichs als internationale Handelsdrehscheibe. Produktmanager/innen sind zunehmend international vernetzt und stimmen ihre Strategien mit Kolleg/innen der internationalen Unternehmenseinheiten ab," so Mag. Ursula Haas-Kotzegger, Lektorin der Wirtschaftsuniversität Wien und Lehrgangsleiterin des bfi Wien Diplomlehrgangs Internationales Produktmanagement.

Erfolgreiches Produktmanagement für internationale Märkte

verlangt Wissen über die kulturellen Besonderheiten, um die Bedürfnisse und das Kaufverhalten der Menschen zu verstehen. Auf der Grundlage von Markt- und Wettbewerbsforschung müssen die Marketingstrategien darauf ausgerichtet werden. Mag. Sewan Mossessian, Produktmanagerin bei Energizer/Wilkinson, sieht als die größte Herausforderung bei der Abwicklung komplexer internationaler Projekte "die perfekte Koordination aller Abläufe. International muss man bestens organisiert sein und den optimalen Kommunikationsfluss gewährleisten. Meine Erfahrung als Produktmanagerin eines internationalen Unternehmens zeigt mir auch, wie wichtig es ist, die Interkulturalität zu berücksichtigen. Mentalitätsunterschiede, differente Arbeitsweisen und unterschiedliche unternehmensinterne Rahmenbedingungen gilt es zu überwinden. Toleranz, Respekt und Neugierde sind wichtige Erfolgsfaktoren," so Mossessian.

Berufsbegleitend ein Semester Internationales Produktmanagement

In 12 Modulen vermittelt der Diplomlehrgang der bfi Wien Akademie für (potenzielle) Führungskräfte Fachwissen von Marktforschung, Produkteinführung über Innovationsmanagement, Marketingkonzepte bis hin zu Interkulturellem und Konfliktmanagement sowie Cambridge Business English (Certificate). Durch Fachcoaching bzw. Fallbearbeitung werden die Teilnehmer/innen in ihrer beruflichen Praxis begleitet. Kamingespräche mit Expert/innen und Aufbau eines Netzwerkes runden die Ausbildung ab.

Informationsabend: 23.6.2009, 18.00 Uhr
www.bfi-wienakademie.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gabriele Masuch, bfi Wien,
1034, Alfred-Dallinger-Platz 1,
Tel.: 01/81178/10385, g.masuch@bfi-wien.or.at , www.bfi-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BFI0014