Wachsen mit Qualität und Werten: Kurhaus Marienkron erweitert das Leistungsangebot der Vinzenz Gruppe

Wien (OTS) - Das Kneipp-Kurhaus & Entspannungszentrum Marienkron
der Abtei der Zisterzienserinnen in Mönchhof/Burgenland ist seit 1. Juni 2009 Mitglied der Vinzenz Gruppe, eines Verbundes von sieben Ordensspitälern in Wien und Oberösterreich. Die Gruppe ist mit über 2.200 Spitalsbetten und rund 5.000 Arbeitsplätzen eine der größten privaten Trägerorganisationen im österreichischen Gesundheitswesen und kann nun ihr Leistungsangebot auf den Bereich der Vor- und Nachsorge erweitern.

Durch die Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Kurhaus Marienkron ist es der Vinzenz Gruppe künftig möglich, ergänzend zu hoch qualitativer medizinischer Versorgung im Akutbereich, ein breites gesundheitliches Vor- und Nachsorgeangebot im Kurbereich anzubieten. Dies ist ein erster Schritt zu einer integrierten Versorgung.

Für das Kurhaus Marienkron bedeutet dieser Zusammenschluss eine zukunftsorientierte Bereicherung und Absicherung des therapeutischen Angebots mit dem Erhalt seiner christlichen Werte und spirituellen Orientierung. Diese bilden ebenso die geistige Grundlage der Vinzenz Gruppe.

Die Vinzenz Gruppe verbindet zeitgemäßes professionelles Management und Wert-orientierung für die Menschen. "Denn", so Vinzenz Gruppe-Geschäftsführer Dr. Michael Heinisch, "bei allem wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt darf die Medizin nicht zur Maschine werden. Die Ganzheit des Menschen muss im Fokus bleiben. Medizin mit Qualität und Seele - das ist der Weg der Vinzenz Gruppe."

In dieses Konzept integriert sich nun seit 1. Juni 2009 im Rahmen eines Betriebsführungs-vertrages das Kneipp-Kurhaus & Entspannungszentrum Marienkron. Fast auf den Tag genau 40 Jahre nach der Gründung des Kurhauses Marienkron wird es künftig seinen Weg gemeinsam mit der Vinzenz Gruppe gehen.

Das Kneipp-Kurhaus & Entspannungszentrum wurde am 1. Juli 1969 von den Zisterzienserinnen der Abtei Marienkron eröffnet und verbindet ein breites Therapie-Angebot mit christlicher Spiritualität. Der Schritt in die Vinzenz Gruppe zum Zeitpunkt des 40-Jahr-Jubiläums des Kurhauses ist für Äbtissin Mirjam Dinkelbach Ausdruck der Kontinuität und Treue zum Standort und zum Orden: "Für uns Zisterzienserinnen mit der uns vor Ort zugewachsenen Aufgabe ist es eine große Bereicherung, einem Verbund mit fünf anderen Ordensgemeinschaften anzugehören, deren Gründungsauftrag die Sorge um den Menschen ist. Die Zusammenarbeit mit der Vinzenz Gruppe ermöglicht es uns, unsere Berufung den heutigen Bedürfnissen entsprechend zu gestalten."

Die wirtschaftliche und strategische Leitung des Hauses übernimmt die international erfahrene Gesundheits- und Tourismusmanagerin Doris Neger.

"Bei der ganzheitlichen Betrachtung der Medizin ist ein ganzheitliches Angebot aus Vorsorge, Therapie und Nachsorge ein logischer Schritt", kommentiert Dr. Heinisch. "Mit der Integration des Hauses Marienkron sind wir dem Ziel eines integrierten Gesundheitsangebotes einen wichtigen Schritt näher gekommen."

Die Krankenhäuser der Vinzenz Gruppe:

Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried
Orthopädisches Spital Speising, Wien
St. Josef-Krankenhaus, Wien
Krankenhaus Göttlicher Heiland, Wien
Herz-Jesu Krankenhaus, Wien

Rückfragen & Kontakt:

Annemarie Kramser, Leitung Kommunikation
Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH
1060 Wien, Gumpendorfer Straße 108
Tel.: +43 (1) 599 88 - 3088
Fax: +43 (1) 599 88 - 10018
E-Mail: annemarie.kramser@vinzenzgruppe.at
Web: www.vinzenzgruppe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009