Umweltverband Lilienfeld: Erste NÖ Bodenbündnisregion!

St. Pölten (OTS) - "Die Aktivitäten der NÖ Bodenbündnisgemeinden machen uns im Bodenbündnis zu 'Europameistern'. Der Boden braucht Initiativen die den sorgsamen und bewussten Umgang in den Mittelpunkt stellen" begrüßt Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf den Beitritt des Umweltverbandes Lilienfeld als erste Bodenbündnisregion in Niederösterreich.

Erste NÖ Bodenbündnisregion Lilienfeld

Über 40.000 Einwohner, 16 Gemeinden, davon 14 aus dem Bezirk Lilienfeld plus die Städte Herzogenburg und Traismauer. Das sind die Eckdaten des Gemeindeverbandes für Abfallbehandlung und Umweltschutz im Bezirk Lilienfeld und damit der ersten NÖ Bodenbündnisregion. Im Büro von Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf unterschrieben die beiden Verbandsobmänner, Bürgermeister Michael Singraber (Kaumberg) und Bürgermeister Johann Gastegger (St. Veit/Gölsen) sowie der Vorsitzende des europäischen Bodenbündnisses, DI Christian Steiner, die Beitrittserklärung.

Niederösterreich: "Bodenbündnis-Europameister"

Als 48. niederösterreichische Bodenbündnisgemeinde ist St. Veit/Gölsen beigetreten. Somit sind bereits 14% der Landesfläche im Bodenbündnis. Zusätzlich sind 5 Organisationen im Bündnis dabei. Mehr als die Hälfte der europäischen Mitglieder kommt aus Niederösterreich. Seit Mai dieses Jahres stellt Niederösterreich auch den Vorsitzenden des europäischen Bodenbündnisses (European Land and Soil Alliance).

Gemeinsame Aktivitäten

In einem ersten Schritt wird in der neuen Bodenbündnisregion gemeinsam mit der für den Bodenschutz zuständigen Abteilung Landentwicklung eine Bestandsaufnahme durchgeführt. Erfolgreiche Projekte und Initiativen sollen für weitere Gemeinden nutzbar gemacht werden. Danach wird ein Bodenaktivitätskonzept für längerfristige Maßnahmen in der Region erarbeitet.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landesregierung, Abteilung Landentwicklung
Dr. Erwin Szlezak, e-mail: info@unserboden.at
Bodentelefon: 02742/9005 DW 9070

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAS0001