So jung und schon Profi Präsidentin Prammer ehrt zum dritten Mal Demokratiewerkstatt-Profis

Wien (PK) - Sie sind keine Abgeordneten, haben keine politische Funktion, sie sind zwischen 8 und 14 Jahre alt und doch schon richtige Profis - nämlich Demokratiewerkstatt-Profis. Nationalratspräsidentin Barbara Prammer konnte heute zum dritten Mal Jugendliche aus 12 Schulklassen per Urkunde mit diesem Titel auszeichnen und allen Medaillen überreichen. Die Schülerinnen und Schüler haben vier Workshops in der Demokratiewerkstatt des Parlaments absolviert. Jeder Besuch eines Workshops wird mit einem Stempel in den Demokratiewerkstatt-Pass bestätigt. Sind im Pass vier Stempel, kann man sich zur Profiehrung anmelden.

Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, die die jungen Gäste herzlich begrüßte, appellierte an sie, aber auch an die Lehrerinnen und Lehrer weiterhin so interessiert zu bleiben. Politik und Demokratie betreffe nicht nur PolitikerInnen, sie betreffe alle, sagte sie. Deshalb sei es auch so wichtig, das demokratische Zusammenleben aktiv mitzugestalten.

Die Demokratiewerkstatt hat sich seit ihrem Start im Oktober 2007 als breites, den Unterricht ergänzendes Angebot außerordentlich gut etabliert und erfreut sich steigender Beliebtheit. Dieser Erfolg ist auch auf die rege Teilnahme der Abgeordneten und BundesrätInnen als Gäste in der ParlamentarierInnen-Werkstatt zurückzuführen. Nicht nur die Jugendlichen schätzen diese besondere Heranführung an Demokratie und Politik, die die Workshops bieten, sondern auch von den aktiven PolitikerInnen hört man immer wieder begeisterte Rückmeldungen vom persönlichen Kontakt mit den SchülerInnen. Beide Gruppen nehmen viele neue Erkenntnisse aus dem reichen Angebot der Demokratiewerkstatt mit.

Den Erlebnisberichten der KlassensprecherInnen der betreffenden Schulklassen war denn auch zu entnehmen, dass es für die nunmehrigen Profis besonders beeindruckend war, echte ParlamentarierInnen kennen zu lernen. Sie hätten viel über die Arbeit der NR-Abgeordneten und BundesrätInnen in Erfahrung gebracht und seien sich heute bewusst, wie wichtig es ist, wählen zu gehen. Aufregend fanden sie es auch, selbständig einen Film zu drehen und eine Zeitung zu machen. Interessant war für die Kinder und Jugendlichen auch zu erfahren, wie groß die Manipulationsmöglichkeiten mittels Computer sowie durch die Art der Berichterstattung sein kann.

Von den rund 15.000 Kindern und Jugendlichen, die bis heute an insgesamt 620 Gruppenworkshops der Demokratiewerkstatt teilgenommen haben, kommen mehr als ein Drittel von Schulen außerhalb Wiens.

Das inhaltliche Angebot der sechs Werkstätten bezieht sich auf folgende Gebiete: Werkstatt mit ParlamentarierInnen - ExpertInnen zu Gast im Workshop. Thema: "Sind Gesetze für alle da?"; Politische Werkstatt - eine Expedition durchs Parlament! Thema: "Auf der Spur des Gesetzes"; Partizipationswerkstatt - Mitreden - Mitbestimmen. Thema: "Meine Meinung zählt"; Medien-Werkstätten - Zeitungen, Radio, Film - selbst machen! Thema: "Manipulation durch Information"; Zeitreise-Werkstatt - Thema: "Republik erforschen im Parlament"; Europa-Werkstatt - Thema: "Die Europäische Union kennen lernen".

Die Demokratiewerkstatt arbeitet mit den Landtagen zusammen und richtet sich hauptsächlich an Schulklassen. An jedem ersten Samstag im Monat werden aber auch öffentliche Workshops für EinzelteilnehmerInnen angeboten. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos. Informationen über die einzelnen Workshops gibt es unter www.parlament.gv.at und auf der Parlaments-Website für Kinder unter www.demokratiewebstatt.at.

Wer sich dafür interessiert, im kommenden Schuljahr 2009/2010 an Workshops der Demokratiewerkstatt teilzunehmen, der möge sich bald per E-Mail unter demokratiewerkstatt@parlament.gv.at oder unter der Telefonnummer 01/40110-2930 anmelden.

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie - etwas zeitverzögert - auf der Website des Parlaments im Fotoalbum:
www.parlament.gv.at (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002