Demokratiepolitisch bedenkliche Vorgangsweise bei der Befragung "Luegerplatz"

Wien (OTS) - Aktion21-pro Bürgerbeteiligung und BI Luegerplatz laden ein zur Pressekonferenz

Montag, 15.Juni 2009 um 10h im "Comida",1010 Wien,Stubenring 20

Demokratiepolitisch äußerst bedenklich sind die Modalitäten für die Befragung zur geplanten Garage am Luegerplatz. Aktion 21 wendet sich vor allem gegen manipulative Beeinflussungen von Instrumenten der direkten Demokratie, um ein bestimmtes Ergebnis mit undemokratischen Mitteln herbeizuführen,ohne Möglichkeit einer Kontrolle oder eines Einspruchs.

Vor dem Hintergrund des jüngsten Wählerverhaltens rechnen wir mit regem Interesse für die aufgezeigte,hochaktuelle Problematik.

Rückfragen & Kontakt:

Aktion21 - pro Bürgerbeteiligung
Herta Wessely u. Dr. Helmut Hofmann
Mobil: 0676 30 39 799, office@aktion21.at

Karin Jahn, BI Luegerplatz, Tel. 01/512 63 65

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006