HOCHTIEF Development Austria neuer Partner im Green Building-Programm der EU

Wiener Büroimmobilie MARXIMUM als Green Building anerkannt.

Wien (OTS) - Die Österreichische Energieagentur hat die Büroimmobilie MARXIMUM im Wiener Stadtteil St. Marx bereits vor ihrer Eröffnung als Green Building anerkannt. Die Projektentwicklung zeige beispielhaft, wie sich der Verbrauch von Primärenergie senken lasse. HOCHTIEF Development Austria ist damit ab sofort als Partner im Green Building-Programm der EU gelistet.

Das MARXIMUM ist ein sogenannter Office Campus mit fünf eigenständigen Geschäftshäusern und insgesamt 40.000 Quadratmetern Mietfläche. Die Gebäude erzielen eine Flächeneffizienz von 86 Prozent und verbrauchen zirka 25 Prozent weniger Primärenergie als vergleichbare Neubauten. Im Verhältnis zu anderen Bürogebäuden neuester Bauart lassen sich die Nebenkosten um etwa 13 Prozent und die CO2-Emissionen um etwa zwei Drittel senken. Diese Vorteile verdankt das MARXIMUM seiner Bauweise, die in Österreich einmalig ist: Die Büroräume der zirka 3.000 Arbeitsplätze werden über thermoaktive Decken zugluft- und staubfrei mit temperiertem Wasser klimatisiert. Heizung und Kühlung sind je Achsbreite von 1,35 Metern individuell regelbar.

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und die Aufnahme in das EU-Programm. Hier zahlt sich aus, dass wir konsequent in nachhaltige Technologien investieren", so Sven Göller, neuer Leiter der Wiener Niederlassung von HOCHTIEF Development Austria seit 1. Mai 2009. Das MARXIMUM wird im Sommer 2009 fertig gestellt.

Über HOCHTIEF.

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 64 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 19,10 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2008 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau, Dienstleistungen, Konzessionen und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. In den USA - dem größten Baumarkt der Welt - ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton (HOCHTIEF-Anteil zirka 55 Prozent) Marktführer. HOCHTIEF ist wegen seines Engagements um Nachhaltigkeit seit 2006 in den Dow Jones Sustainability Indizes vertreten. Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

Über HOCHTIEF Projektentwicklung.

HOCHTIEF Projektentwicklung entwickelt, realisiert und vermarktet seit 1991 Immobilienprojekte im In- und Ausland. Das Unternehmen konzentriert sich auf Büro-, Hotel- und Spezialimmobilien in Innenstadt- und citynahen Lagen und gilt in diesen Segmenten als führender Innenstadtdeveloper in Deutschland. Neue Produktmarktsegmente sind Einzelhandels-, Logistik- und Pflegeimmobilien. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Stadtquartieren. Ziel ist es, die Projekte frühestmöglich an einen Endinvestor zu verkaufen. HOCHTIEF Projektentwicklung baut kein eigenes Immobilienportfolio auf. Weitere Informationen unter www.hochtief-projektentwicklung.de.

(S E R V I C E: Websites: http://www.hochtief-development.at und http://www.marximum.at)

Bildmaterial steht zum honorarfreien Abdruck bei
redaktioneller Verwendung unter
http://presse.leisuregroup.at/hochtief/marximum zur Verfügung.
Weiteres Bild- und Informationsmaterial im Pressebereich
unserer Website unter http://www.leisuregroup.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

HOCHTIEF Projektentwicklung Kommunikation
Gabriele Stegers
Tel.: (+49 201) 824-2282
E-Mail: gabriele.stegers@hochtief.de

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: (+43 664) 8563001
E-Mail: khaelssberg@leisuregroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0001