Österreichischer dm Frauenlauf(R) - Jelena Prokopcuka (LAT) gewinnt mit neuem Streckenrekord

Wien (OTS) - Die Siegerin des 22. Österreichischen dm Frauenlaufs(R) ist die 32-jährige Jelena Prokopcuka (LAT). Die zweifache New York City Marathon Siegerin ging als klare Favoritin ins Rennen. Sie ließ ihre Konkurrentinnen schon kurz nach dem Start zurück und gewann den Elitelauf über 5km mit einer Zeit von 15:29,4 min. vor 60.000 Zuschauern. Damit brach sie auch den Streckenrekord von 15:35,9 min., den Krisztina Papp (HUN) 2006 aufstellte. Jelena Prokopcuka war überglücklich über ihren Sieg, den sie nicht erwartet hatte, und bedankte sich bei allen Teilnehmerinnen: "Vor dem Startschuss drehte ich mich um und sah Tausende Frauen hinter mir stehen, das war ein unglaubliches Gefühl und gab mir zusätzliche Energie und Motivation!" Sie sprach dem Organisationsteam rund um Ilse Dippmann und Andreas Schnabl ein großes Kompliment aus. Benita Johnson (AUS), Crosslauf-Weltmeisterin 2004, kam als Zweite ins Ziel (16:04,8): "Jelena ist uns allen davongelaufen, aber die Stimmung hier ist so großartig - ich möchte nächstes Jahr gerne wieder nach Wien kommen!" Krisztina Papp (HUN), 2007 die schnellste Europäerin über 10.000m, erreichte den dritten Platz und zeigte sich mit ihrem Ergebnis von 16:08,5 auch zufrieden: "Da ich gerade von einem Trainingslager komme, konnte ich heute nicht schneller laufen, aber es war ein tolles Rennen bei idealen Laufbedingungen!" Für Krisztina Papp war es bereits die dritte Teilnahme am Österreichischen dm Frauenlauf(R). Julia Bleasdale (GB) kam als Vierte ins Ziel (16:37,0) und war begeistert von der tollen Stimmung und Musik entlang der Strecke. Die Langstreckenläuferin Jessica Augusto (POR) belegte Platz Fünf (16:45,6). Schnellste Österreicherin war die 17-jährige Nachwuchs-Athletin Jennifer Wenth, die die 5km in 16:52,9 min. absolvierte. Sie nahm zum ersten Mal am Österreichischen dm Frauenlauf(R) teil und war begeistert vom schnellen Elitelauf und der Stimmung auf der Strecke: "Alle meine Erwartungen wurden übertroffen!"

Noch nie dagewesener Ansturm auf Startplätze

So groß war der Österreichische dm Frauenlauf(R) noch nie: Trotz Wirtschaftskrise meldeten sich so viele Frauen und Mädchen an, dass die Anmeldung zum ersten Mal in ihrer Geschichte vier Wochen vorher gestoppt werden musste, da bereits alle Startplätze vergeben waren. Insgesamt waren es 18.141 Frauen und Mädchen aus 70 Nationen, die heute auf der Prater Hauptallee mitgelaufen sind - knapp 2.000 mehr als im Vorjahr. Das bedeutet nicht nur neuen Teilnehmerinnenrekord, sondern auch eine Verdoppelung (!) der Teilnehmerinnen in nur fünf (!) Jahren. Fast ein Viertel aller Teilnehmerinnen ist jünger als 18 Jahre - damit leistet der Österreichische dm Frauenlauf(R) einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Jugendsport in Österreich.
Von den 18.141 Frauen haben heute 14.632 die 5km-Strecke absolviert (12.464 Läuferinnen und 2.168 Nordic Walkerinnen) und 3.509 Frauen die 10km-Strecke.

Kinderlauf mit knapp 1.100 Buben und Mädchen

Traditionellerweise findet am Vortag vor dem Österreichischen dm Frauenlauf(R) der Kinderlauf statt, der auch heuer wieder ganz im Zeichen der Integration von behinderten Kindern stand. Am Kinderlauf powered by Urlaub am Bauernhof haben am Samstag knapp 1.100 Mädchen und Buben zwischen 2 und 12 Jahren teilgenommen.

Eine 22-jährige Erfolgsstory

Aus einer Idee, die Ilse Dippmann 1987 hatte, entwickelte sich in den letzten 22 Jahren der größte Frauenlauf Kontinentaleuropas, der unaufhaltsam weiter wächst. Ilse Dippmann zeigte sich heute wieder überwältigt vom Erfolg des Österreichischen dm Frauenlaufs(R), da sie gerade in diesem wirtschaftlich schwierigen Jahr mit keinem neuen Teilnehmerinnenrekord gerechnet hatte, und betonte auch die große Rolle, die der Österreichische dm Frauenlauf(R) für den österreichischen Tourismus spielt. Am wichtigsten ist ihr aber die Philosophie, die hinter diesem großen Event steht und dem Motto der amerikanischen Frauenlauf-Vorreiterin Kathrine Switzer folgt: "It's more than about running. It's more than about fitness. It's about changing women's lives."

Mehr Informationen finden Sie auf www.oesterreichischerdmfrauenlauf.at und www.kinderlauf.at

Rückfragen & Kontakt:

Maria Spenger
Österreichischer Frauenlauf GesnbR
Postfach 17, 1031 Wien
Tel./Fax 01/7138786-14
m.spenger@oesterreichischerdmfrauenlauf.at
www.oesterreichischerdmfrauenlauf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FRL0001