Kaltenegger zur SPÖ: Es geht nicht um Wahlkampf, es geht um Moral und Anstand

Swoboda schweigt weiter zu Wahlkampffinanzierung aus Stiftungsgeldern

Wien, 05. Juni 2009 (ÖVP-PD) „Bei der SPÖ-Stiftungs-Causa geht es nicht um den Wahlkampf, sondern um Moral und Anstand“, so ÖVP-Generalsekretär Fritz Kaltenegger zu den heutigen Aussagen von SPÖ-Geschäftsführer Kräuter. SPÖ-Kandidat Swoboda schweige bis heute zur Wahlkampffinanzierung aus Stiftungsgeldern beharrlich. ****

Zudem erscheine Kräuters „Herumweinen“ etwas „wehleidig“. Er soll einfach offen legen, ob es neben den operativen Kooperationen zwischen seiner Parteizentrale und den Stiftungen auch finanzielle Flüsse gebe, so Kaltenegger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005