TRIGOS 2009: Die Gewinner

Aus 146 Einreichungen und 27 Nominierungen wurden im Rahmen der TRIGOS-Gala die 6 Gewinner unternehmerischer Verantwortung gekürt.

Wien, 4. 6. 2009 (OTS) - Die Spannung war groß, als heute im
Studio 44 der Österreichischen Lotterien in Wien die glücklichen Gewinner des diesjährigen TRIGOS - der Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung - bekannt gegeben wurden. Hunderte Vertreter aus Wirtschaft, Politik und NGOs sowie Entscheidungsträger und Meinungsbildner rund um das immer wichtiger werdende Thema Corporate Social Responsibility (CSR) waren anwesend.

Die Kategorien

Der TRIGOS holt alljährlich herausragende Beispiele für gesellschaftliches Engagement von Unternehmen vor den Vorhang und fungiert somit als eine Bestandsaufnahme des Status quo von CSR in Österreich.

In insgesamt vier Kategorien (Arbeitsplatz, Markt, Gesellschaft und Ökologie) wurde 2009 erstmals nur jeweils ein Unternehmen vor den Vorhang geholt. "Die Unterscheidung in Klein-, Mittel- und Großbetriebe haben wir als logische Konsequenz der steigenden Qualität der Einreichungen aufgegeben. Insbesondere Kleinbetriebe zeigen immer stärker auf, dass sie in Sachen CSR den Großen um nichts nachstehen," erklären die TRIGOS-Initiatoren. So wurde in diesem Jahr erstmals nur ein Unternehmen pro Kategorie ausgezeichnet, das unabhängig von der Unternehmensgröße das beste Projekt und das ganzheitlichste CSR-Engagement aufwies.

Neben den vier Hauptkategorien wurde auch heuer wieder ein Sonderpreis in Kooperation mit Microsoft Österreich vergeben, diesmal zum Thema "Gleiche Chancen für Frauen und Männer".

Die Bewertung

Die Jury, bestehend aus Vertretern der TRIGOS-Trägerorganisationen und externen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft, zeigte sich begeistert von der Qualität der diesjährigen Einreichungen und insbesondere der nominierten und Gewinnerprojekte. "Seit letztem Jahr ziehen wir nicht nur das eingereichte Projekt, sondern auch das gesamte Engagement des Unternehmens im sozialen und ökologischen Bereich in die Bewertung mit ein. 2009 konnten wir erkennen, dass die Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung überwiegend ganzheitlich wahrnehmen und CSR immer stärker in ihr Kerngeschäft integrieren," so die beeindruckte TRIGOS-Jury. Die Einreichungen wurden nach einem klar definierten Punkteschema bewertet, wobei insbesondere Kriterien wie der Innovationscharakter des eingereichten Projektes sowie die Integration von CSR ins Kerngeschäft und in die Unternehmensphilosophie einbezogen wurden.

Die TRIGOS-Plattform

Die Glaubwürdigkeit des TRIGOS, der wichtigsten österreichischen Auszeichnung im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR), lebt vor allem vom Engagement der Initiatoren, einer einzigartigen Plattform aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Die TRIGOS-Trägerorganisationen sind: Rotes Kreuz, Caritas, SOS-Kinderdorf, Umweltdachverband, Diakonie, Wirtschaftskammer Österreich, Industriellenvereinigung, Business Data Consulting Group, respACT und Die Presse.

Die Gala

Die nominierten und Gewinnerunternehmen sowie die zahlreich erschienenen Gäste im Studio 44 bewiesen am Abend des 4. Juni, dass dem Thema der gesellschaftlich verantwortungsvollen Unternehmensführung auch und gerade in Krisenzeiten große Bedeutung zukommt. "CSR ist kein Schönwetterprogramm, sondern ein wichtiges Instrument, das Unternehmen gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Stabilität und langfristige Wertsteigerung sichert," bekräftigt die TRIGOS-Trägerplattform. Dies beweisen insbesondere die Siegerprojekte, die sämtliche Bereiche von Arbeitsplatzsicherung über ökologische Innovationen bis hin zu gezielter Frauenförderung abdecken.

TRIGOS-Trophäen designt von gabarage

Die diesjährigen Gewinner durften sich besonders freuen, da sie die Ehre hatten, eine komplett neu designte TRIGOS-Trophäe mit nach Hause zu nehmen. Um auch als Preis dem Prinzip der Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen, wurden die Trophäen 2009 erstmals von gabarage entworfen. Gabarage ist ein sozialökonomischer Betrieb, der seine Kunstwerke aus Rest- und Abfallmaterialien fertigt. Jede TRIGOS-Trophäe ist somit ein Unikat und spiegelt dementsprechend auch die Einzigartigkeit der ausgezeichneten Projekte wider.

Die insgesamt 6 Siegertrophäen wurden von folgenden prominenten Gästen überreicht:

StS Christine Marek (BMWFJ), BM Rudolf Hundstorfer (BMASK),

GS Reinhard Mang (Lebensministerium), GS Anna Maria Hochhauser (WKÖ), GS Markus Beyrer (IV),

Andreas Reinisch (Business Data Consulting Group),

GS Wolfgang Kopetzy (Rotes Kreuz),

stv. GF Maria-Theresia Unterlercher (SOS-Kinderdorf),

Präsident Dr. Gerhard Heilingbrunner (Umweltdachverband),

Präsident Roland Siegrist (Diakonie), Präsident Franz Küber(Caritas), stv. Chefredakteur Michael Prüller (Die Presse),

Obmann Alfred Harl (Unternehmensberatung und IT der WKÖ) und

Thomas Lutz (Unternehmenssprecher von Microsoft Österreich).

Die Gewinner des TRIGOS 2009 sind:

Kategorie Arbeitsplatz

Computer Center Lorentschitsch GmbH

FIT for IT - Ausbildung benachteiligter Jugendlicher

Kategorie Gesellschaft

PwC PricewaterhouseCoopers GmbH

Begegnung von zwei Welten in der Nachbarschaft: Miteinander erleben, voneinander lernen.

Kategorie Markt gewidmet von UBIT

Grüne Erde GmbH

CSR als Ausdruck einer einzigartigen Unternehmensphilosophie

Kategorie Ökologie ex aequo:

Druckerei Janetschek

Öko-Kompetenz-Team

Eine Welt Handel AG

Errichtung eines modernen Logistikzentrums in Passivbauweise

Microsoft-Sonderpreis "Gleiche Chancen für Frauen und Männer"

Schatzdorfer Gerätebau GmbH & Co KG

Miteinander.Erfolg.Reich.

Die Beschreibungen zu den Gewinnerprojekten sowie die Jurybegründungen finden Sie unter www.trigos.at.

TRIGOS Regional

Auch in diesem Jahr wurden wieder regionale Auszeichnungen in Kärnten und in der Steiermark vergeben. Mit insgesamt über 60 Einreichungen und 21 ausgezeichneten Betrieben setzen die beiden südlichen Bundesländer ein starkes Signal in Richtung Nachhaltiges Wirtschaften.

Daten und Fakten zum TRIGOS 2009:

Preisverleihung: im Rahmen der TRIGOS-Gala am 4. Juni 2009 im Studio 44 der Österreichischen Lotterien in Wien.

TRIGOS Steiermark-Gala am 19. Mai 2009 in der Alten Universität in Graz

TRIGOS Kärnten-Gala am 11. Mai 2009 im Casineum in Velden am Wörthersee

Teilnahmeberechtigt sind österreichische Unternehmen, die Mitglied der Wirtschaftskammer sind.

Weitere Informationen sowie die Teilnehmer und Nominierten des TRIGOS (inklusive Projektbeschreibungen und Jurybegründungen) sind unter www.trigos.at abrufbar.

Der Sonderpreis wird von Microsoft Österreich gestiftet, die Kategorie Markt vom Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie der Wirtschaftskammer Österreich gewidmet.

Als Sponsoren fungieren Casinos Austria, Telekom Austria, Gugler cross media und Agentur Zeitpunkt.

Der TRIGOS Kärnten und Steiermark wird in Kooperation mit der BKS Bank vergeben.

Rückfragen & Kontakt:

TRIGOS-Büro
Mag. Bettina Steinbrugger
c/o respACT - austrian business council for sustainable development
Herrengasse 6-8/6/1/3
1010 Wien
Tel: 01 710 10 77 13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0003