Pilotprojekte: Bio-Raffinerie, Bio-Weinbau und Almen-Beweidung

Themen von "Land und Leute" am Samstag, 13. Juni in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Das sind die Themen der nächsten Ausgabe des TV-Landwirtschaftsmagazins "Land und Leute" mit Inge Winder am Samstag, 13. Juni 2009 um 15:05 Uhr in ORF 2:

*Erfolg durch Partnerschaft am Hof.
Der wirtschaftliche Erfolg eines landwirtschaftlichen Betriebes hängt wesentlich von einer guten Partnerschaft ab. Die Landwirtschaftskammer Niederösterreich bietet in diesem Zusammenhang spezielle Seminare an. "Land und Leute" zeigt anhand einiger Beispiele, wie die partnerschaftliche Betriebsführung in der Praxis funktionieren kann.

*Gesundes Arbeiten in der Landwirtschaft.
Schäden am Bewegungs- und Stützapparat sind die häufigste Ursache für Rehabilitations- und Kurbehandlungen sowie vorzeitige Pensionen in der Landwirtschaft. Deshalb setzt die Sozialversicherung der Bauern zunehmend auf Vorbeugug: So genannte "Bewegungsstraßen" mit theoretischen Informationen und praktischen Übungsanleitungen sollen helfen, die eigene Lebensqualität zu verbessern.

*Weltweit erste Bio-Raffinerie in Oberösterreich.
In einer einzigartigen Vernetzung von Forschung, Wirtschaft, öffentlicher Hand und Landwirtschaft wird in Oberösterreich im Bereich der Energie- und Rohstoffnutzung absolutes Neuland betreten -und die weltweit erste Bioraffinerie in Betrieb genommen. Künftig sollen aus dem Grünschnitt der Wiesen wertvolle Ausgangsstoffe für die Naturstoffchemie gewonnen werden. Darüber hinaus wird die Biomasse zu Energie umgewandelt.

*"Pig meets future.".
"Pig meets future"- unter diesem Slogan fand in Graz der Internationale Kongress des "Clubs der Europäischen Schweineproduzenten" statt. Dabei wurden Zukunftsstrategien der Schweineproduktion thematisiert. Schließlich hatten Gäste aus 18 Ländern die Gelegenheit, steirische Schweinezucht anhand ausgesuchter Betriebe kennen zu lernen.

*Bio-Wein im Trend.
Biologische und nachhaltige Arbeitsweisen werden heutzutage immer wichtiger. So haben sich auch in Österreich eine Vielzahl an Winzern dazu entschlossen, ihren Betrieb biologisch zu führen. "Land und Leute" hat zwei Bio-Winzer aus dem Burgenland besucht und deren biologische Arbeitsweise genauer betrachtet.

*Rinder-Spezialist im Potrait.
Das Steirische Almenland hat in den letzten zehn Jahren als "Teichalm-Sommeralm" eine rasante Aufwärtsentwicklung erlebt. Durch die Gemeinschaftsproduktion von Almochsenfleisch durch über 500 Bergbauern ist die Beweidung des weitläufigen Almengebietes wieder wirtschaftlich sinnvoll geworden. Maßgeblich beteiligt an dieser Entwicklung ist der Rinderspezialist Rudolf Grabner.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
Telefon: 02742 / 2210 - 23 754

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001