Grüne Wieden: Auch Drahtesel sollen Busspur benützen dürfen

Neuroth: Radweg in der Margaretenstraße überfüllt, Entlastung notwendig

Wien (OTS) - Die Grünen Wieden fordern die Öffnung der Busspur in der Operngasse/Margaretenstraße. "Der zeitweise überfüllte Radweg muss entlastet werden", so die Sprecherin der Grünen Wieden, Barbara Neuroth. Noch ist dieser Vorstoß in der gestrigen Bezirksvertretungssitzung an den anderen Parteien gescheitert, die Grünen Wieden werden weiter dranbleiben.

Neuroth: "Immer mehr Menschen steigen auf das Fahrrad um, für die Erleichterung des Radverkehrs muss noch viel getan werden!" Der Radweg in der Margaretenstraße muss dringend entlastet werden, er hat etliche neuralgische Unfallpunkte, ist am Rande seiner Kapazität angelangt und wird auch immer mehr zur Belastung für die FußgehrInnen, so Neuroth abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001