Frauenberger: "Frauen, geht wählen!"

"EU braucht die Stimme der Frauen, Frauen brauchen die EU"

Wien (SPW) - "Wienerinnen, geht am 7. Juni wählen" - diesen Appell richtet die Wiener Frauenstadträtin Sandra Frauenberger an die 624.666 wahlberechtigten Frauen der Bundeshauptstadt. Eine Stimme für Europa abzugeben, heiße, Europa aktiv mitzugestalten, so die Wiener Frauenstadträtin. Die Europäische Union "war und ist eine verlässliche Partnerin, wenn es um die Gleichstellung von Frauen" geht. Mit zahlreichen Richtlinien, Aktionsplänen und Vertragsbestimmungen habe die EU die Gleichstellungspolitik und den Gewaltschutz in den einzelnen Nationalstaaten ganz wesentlich vorangetrieben, so Frauenberger am Donnerstag am Rande einer "Kipferl-Verteil-Aktion" der SPÖ-Frauen in Margareten.****

Gerade in wirtschaftlich schlechten Zeiten sei eine starke Frauenpolitik gefragt - "und dafür brauchen wir auch ein starkes EU-Parlament mit gestärkten Kräften, die für ein demokratisches und soziales Europa eintreten. Die EU braucht die Stimme der Frauen, wir Frauen brauchen die EU", so die Wiener Frauenstadträtin.

Die zentralen frauenpolitischen Anliegen der sozialdemokratischen ParlamentarierInnen seien das Schließen der Einkommensschere, die Bekämpfung von Gewalt an Frauen, Maßnahmen zur Eindämmung des Mädchen- und Frauenhandels und die flächendeckende Schaffung von hochwertigen Kinderbetreuungseinrichtungen für alle Altersstufen.

Ein wichtiger Schritt in Richtung mehr Einkommensgerechtigkeit wäre, für mehr Transparenz bei der Entlohnung zu sorgen. "Wir brauchen ein Gesetz zur Offenlegung der Gehälter per Funktion in Unternehmen und wir brauchen verbindliche Quoten für Institutionen und Aufsichtsräte, und zwar so lange bis Frauen 50 Prozent der Gestaltungsmacht und des Geldes haben ", so die Wiener Frauenstadträtin, die abschließend betonte: "Die Frauen können sich auf die Sozialdemokratie verlassen, in Wien, in Österreich und der EU." (Schluss) lac

Rückfragen & Kontakt:

Maga Marianne Lackner
Mediensprecherin
Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Tel.: +43 1 4000 81853
e-mail: marianne.lackner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001