Kickl, Vilimsky: NEWS wirft letzten Rest von Anstand und Moral über Bord

News als SPÖ-ÖVP-Kampfblatt - Wähler werden Hintermännern demokratische Antwort geben

Wien (OTS) - Als absoluten Tiefpunkt in der Geschichte des Journalismus in Österreich bezeichneten heute die beiden FPÖ-Generalsekretäre Herbert Kickl und Harald Vilimsky Cover, graphische und inhaltliche Gestaltung des Anti-FPÖ-Hetzartikels in der jüngsten Ausgabe des NEWS. Offenbar hätten die NEWS-Macher ihren Anleihen in dunkelsten Zeiten der Geschichte genommen. An die Stelle von Information seien mieseste Agitation, Sudelei und eine Strategie der Kriminalisierung von FPÖ-Repräsentanten getreten. "Den glücklos agierenden Herrschaften in der NEWS-Zentrale ist offenbar jedes Mittel Recht, um die bescheidene Auflage zu steigern. Dafür machen sie sich gern zu Handlangern jener mächtige Kreise in SPÖ und ÖVP, denen die Politik des "Österreich zuerst" der FPÖ genauso ein Dorn im Auge ist, wie die Aufdeckung der medien- und machtpolitischen Machenschaften des Konrad-Raiffeisen-Konzerns samt NEWS durch HC Strache. Offenbar rechne man bei NEWS damit, im Gegenzug für die besorgte Hexenjagd auf die FPÖ fette Inserate von Rot und Schwarz lukrieren zu können.

Die FPÖ sei sehr gespannt, ob man in der Republik Österreich bereits den Punkt erreicht habe, dass gewählte Mandatare der FPÖ ohne jegliche moralische und rechtliche Konsequenzen öffentlich in Wort und mittels Brutalo-Fotomontagen mit NS-Kriegsverbrechern auf eine Stufe gestellt werden dürften. "Auch wenn in diesem Fall die selbsternannten moralischen Instanzen der Republik vom Bundespräsidenten über die Nationalratspräsidentin bis hin zum Bundeskanzler dazu wohl schweigen, werden die Österreicher den Organisatoren dieser Hetzkampagne eine demokratische Antwort geben.", so Kickl und Vilimsky. Davon unabhängig habe die FPÖ bereits ihre Anwälte beauftragt, entsprechende rechtliche Schritte zu prüfen, erklärten beide.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0013