TU-Wien feiert Dachgleiche bei neuem Labor- und Institutsgebäude

Hahn: "Wichtige Investition für Forschungsstandort Wien"

Wien (OTS) - Anlass zur Feier heute an der Technischen Universität Wien (TU): Eineinhalb Jahre nach dem Spatenstich wurde die Dachgleiche für das neue Labor- und Institutsgebäude "Lehartrakt" erreicht. Wissenschaftsminister Johannes Hahn betonte beim Festakt:
"Die 39 Millionen Euro sind eine wichtige Weiterentwicklung für den Forschungsstandort Wien und darüber hinaus ein wichtiges Signal für Wissenschafterinnen und Wissenschafter bzw. Studierende und die TU Wien. Die Baumaßnahmen unterstreichen unser Bekenntnis, gerade in wirtschaftlich fordernden Zeiten weiter in Wissenschaft, Bildung und Forschung zu investieren".

Das rund 6.000 Quadratmeter große Gebäude am Getreidemarkt, Lehargasse 2-4, erstreckt sich über zwei Untergeschoße, Erdgeschoß und fünf Obergeschoße. Nach Fertigstellung im Sommer 2010 wird das Gebäude zu 60 Prozent als Laborgebäude und zu 40 Prozent als Institutsgebäude genutzt.
Es bietet rund 100 Wissenschafterinnen und Wissenschaftern und ungefähr 700 Studierenden Platz. Die bereits vorhandene Tiefgarage wird um 51 Stellplätze erweitert und in den Neubau integriert.

Neben Wissenschaftsminister Johannes Hahn nahmen auch der Rektor der TU Wien, Peter Skalicky, der Dekan der Fakultät für Technische Chemie, Johannes Fröhlich, und BIG-Geschäftsführer Wolfgang Gleissner teil.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
Minoritenplatz 5, 1014 Wien
Pressebüro
Tel.: +43/1/53120-9007

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWF0001