"Menschen mit Behinderungen können auf Gemeinschaft zählen"

LH Sausgruber gratuliert zur Firstfeier am Schulheim Mäder

Mäder (VLK) - Dem alten Handwerkerbrauch folgend wurde heute, Mittwoch, der Firstbaum auf den Erweiterungsbau der Landessonderschule in Mäder gezogen. Der feierliche Anlass markiere eine weitere Etappe zur Fertigstellung des wegweisenden Projektes, sagten Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Hochbaureferent Landesrat Dieter Egger. Dank richteten sie an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der bauausführenden Unternehmen für ihre ausgezeichnete Arbeit. Bis in einem Jahr steht für die Schüler, ihre Lehrer und Therapeuten eine moderne Infrastruktur bereit. LH Sausgruber: "Menschen mit Behinderungen können sich in Vorarlberg auf die Solidarität der Gemeinschaft verlassen".

Die Arbeiten am 7,2 Millionen Euro teuren Neubau liegen voll im Zeitplan. Bis Ende September wird die Außenhülle fertig gestellt sein. Im Juni 2010 soll das Haus in neuem Glanz erstrahlen. "Profitieren werden vom verbesserten Raumangebot insbesondere die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung, die in der Schule optimal betreut werden. Behindertenhilfe heißt für uns, Chancen zu eröffnen", stellt der Landeshauptmann klar.

Nachhaltig in die Zukunft

Insgesamt wird die Nutzfläche des Schulheimes auf 3.175 Quadratmeter erweitert. Sich zugewandte Funktionsbereiche ermöglichen eine gute Orientierung im Gebäude, die Bereiche in den Gängen werden großzügig und kommunikationsfördernd gestaltet. Besonders erfreulich für Landesrat Egger ist der Umstand, dass das Gebäude in Passivhausqualität errichtet wird. Das bringt eine Energieeinsparung von rund 130.000 Kilowattstunden bzw. 98.000 Kilogramm weniger CO2-Emissionen im Jahr. "Vorarlberg wird seiner Vorreiterrolle in den Bereichen Energieeffizienz und Energiesparen damit einmal mehr gerecht", so Egger.

Für die zehn Klassen mit 60 Schülerinnen und Schülern (bisher 40) stehen nach der Fertigstellung modernste Schul- und Therapiebedingungen bereit, freut sich Schullandesrat Siegi Stemer:
"Das Schulheim Mäder ist für die Zukunft damit bestens gerüstet. Die verbesserte räumliche und technische Infrastruktur wird das Arbeitsklima für die Kinder und für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv beeinflussen".

Menschen mit Behinderung Chancen eröffnen

"Die Bildung und soziale Integration von Menschen mit Behinderung ist ein selbstverständliches Recht", bekräftigt Landeshauptmann Sausgruber, für den die gute Betreuung im Schulheim Mäder maßgeblich zur Entlastung der Familien beiträgt. Mit der erfolgreichen Initiative "Chancen leben - Ich bin dabei!" will das Land das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung weiter stärken.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008