Neue Ausstellungen, eine Flugshow, ein Römerfest und mehr

Von den Anfängen der Luftfahrt bis zur Graphischen Sammlung Göttweig

St. Pölten (NLK) - Im Stadtmuseum Wiener Neustadt zeichnet die Sonderausstellung "1909. Die Anfänge der Luftfahrt in Wiener Neustadt" die Leistungen und Rekorde der Flugpioniere in diesem ehemaligen Zentrum der europäischen Luftfahrt nach. Ein weiterer Fokus liegt auf den Spuren, welche die Begeisterung für die Luftfahrt in der Geschichte von Wiener Neustadt hinterließ. Eröffnet wird die Schau morgen, Donnerstag, 4. Juni, um 19.30 Uhr; Ausstellungsdauer:
bis 12. Juli. Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch von 10 bis 17 Uhr, Donnerstag von 10 bis 20 Uhr, Freitag von 10 bis 12 Uhr, Sonn-und Feiertag von 10 bis 16 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-950, e-mail eveline.klein@wiener-neustadt.at und www.stadtmuseum.wrn.at.

Ebenfalls morgen, Donnerstag, 4. Juni, wird um 19 Uhr im WEINSTADTmuseum in der Kremser Dominikanerkirche die Ausstellung "Stadt.Land.Frau" von Martina Schettina eröffnet. Die Künstlerin geht dabei der Frage nach, ob die althergebrachten Rollenbilder noch existieren oder inwieweit sie sich gewandelt haben. Ausstellungsdauer: bis 26. Juli; Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim WEINSTADTmuseum Krems unter 02732/801-572, e-mail museum@krems.gv.at und www.WEINSTADTmuseum.at.

Das Einkaufszentrum Traisenpark in St. Pölten lädt am Donnerstag, 4. Juni, um 10 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung "Science on Tour -Phänomenale Welten". Die für alle Altersstufen geeignete und schon in ganz Europa gezeigte Schau des deutschen Künstlers Frank Rothfuß macht anhand von 15 - zum Mitmachen und Probieren gedachten -Exponaten spannende naturwissenschaftliche Vorgänge und technische Phänomene auf spielerische Art begreifbar. Nähere Informationen beim Traisenpark unter 02742/348316-15, e-mail office@traisenpark.at und www.traisenpark.at.

Morgen, Donnerstag, 4. Juni, wird auch um 19.30 Uhr im Rathaus von Purgstall an der Erlauf die NöART-Ausstellung "Experimentelles Textil. 9 Meter Umfang zwischen Körper und Raum" von Ute Neuber eröffnet. Die bis 10. Juli geöffnete Schau bringt den lustvollen Umgang mit dem Medium Textil als verbindendes Material zwischen Körper und Raum zum Tragen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr, Dienstag zusätzlich von 14 bis 18 Uhr sowie Freitag von 8 bis 13 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und www.noeart.at.

Gleichfalls eine NöART-Ausstellung ist "landscape contemporary -Die Landschaft in Veränderung", die als nächstes im Schüttkasten Allentsteig zu sehen ist; eröffnet wird die Schau am Freitag, 5. Juni, um 19 Uhr. Zu sehen sind die Arbeiten von Herbert Brandl, Maria Bussmann, Sevda Chkoutova, Gunter Damisch, Gottfried Ecker, Gerda Leopold, Ingrid Pröller, Eva Schlegel, Martin Schnur, Petra Schweifer und Ernst Zdrahal bis 5. Juli. Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 17 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und www.noeart.at.

Im Haus der Kunst in Baden erinnert eine Ausstellung, die am Freitag, 5. Juni, um 19 Uhr eröffnet wird, an den 2006 verstorbenen Maler, Lehrer und Philosophen Heimo Schrittwieser und seine Zeit am BG & BRG Biondekgasse in Baden. Ausstellungsdauer: bis 14. Juni; Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/86800-231, Gabi Fischer, e-mail gabi.fischer@baden.gv.at.

Graphikobjekte von Michael Wegerer unter dem Titel "open source. Grafikobjekte und Objektgrafiken" zeigt der "kunstraumarcade" in Mödling, wobei neben den Objekten zwischen Realität und Virtualität, Sinn und Non-sense des 1970 in Wiener Neustadt geborenen Künstlers auch Tagebuch-Skizzen, Objektgraphiken aus dem "Fenster-Dialog" und Arbeiten aus der Serie "Hommage an den Druckstock" zu sehen sind. Eröffnung: Freitag, 5. Juni, um 19 Uhr; Ausstellungsende: 4. Juli; Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim "kunstraumarcade" Mödling unter 02236/860 457 und 0664/767 51 43, e-mail arcade@artprint.at und www.kunstraumarcade.at.

Miteinander korrespondierende Farbflächen und Lichtkompositionen kennzeichnen die Malerei von Elisabeth Rubik-Jungmeier, einer in Linz geborenen und in Wien lebenden Künstlerin, die ab Freitag, 5. Juni, in der Galerie "Kultur Mitte" in Krems ausstellt; die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 20. Juni; Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr sowie nachmittags nach telefonischer Anmeldung. Nähere Informationen bei der "Kultur Mitte" unter 02732/824 13 bzw. 0676/924 96 86.

Die Taverne am Sachsengang lädt am Freitag, 5. Juni, um 18.30 Uhr zur Vernissage des Künstlers Michael Mahesh Schallhart. Der auch literarisch und kulinarisch begleitete Abend steht unter dem Motto "El Camino - Der Weg". Nähere Informationen und Reservierungen unter 02249/2902, e-mail taverne@sachsengang.at und www.sachsengang.at.

Arbeiten von Kurt Straznicky und Wolfgang Krebs umfasst die Ausstellung "Liquid", die am Samstag, 6. Juni, um 18 Uhr in der Galerie im Schloss Wolkersdorf eröffnet wird: Straznicky arbeitet seit vielen Jahren hauptsächlich mit dem Material Kunstharz, Krebs zeigt expressive Porträts von Landschaftsformationen. Ausstellungsdauer: bis 28. Juni; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Nähere Informationen beim "forumschlosswolkersdorf" unter 0699/813 05 489, e-mail info@forumwolkersdorf.net und www.forumwolkersdorf.net.

Spontane Choreographien zu Wasser und zu Land zeigen "Die 4 Grazien" in kurzen Videos in der Galerie am Lieglweg in Neulengbach. Eröffnet wird die Ausstellung der Künstlerinnengruppe am Samstag, 6. Juni, um 17 Uhr; zu sehen sind die Arbeiten von Petra Gell, Mela Kaltenegger, Susanna Schwarz und G. Maria Wetter bis 19. Juli. Besichtigung jederzeit; Anmeldung per Telefon oder e-mail empfohlen. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/413 46 47, e-mail ursula.fischer@utanet.at und www.galerieamlieglweg.at.

Ölbilder und Mischtechniken auf Leinwand, Arbeiten auf Papier sowie Collagen präsentiert die in Klosterneuburg lebende Designerin, Werbegrafikerin und Trickzeichnerin Ellen Bittner ab Samstag, 6. Juni, im Stadtmuseum Klosterneuburg. Ausstellungsdauer: bis 28. Juni; Öffnungszeiten: Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Klosterneuburg unter 02243/444-299 und 393, e-mail stadtmuseum@klosterneuburg.at und www.klosterneuburg.at/stadtmuseum.

Auf Schloss Greillenstein wird am Samstag, 6. Juni, um 15 Uhr zur Vernissage einer Ausstellung mit Arbeiten von Anna Maria Engel und Franz Rauscher geladen. Ausstellungsdauer: bis 25. Juni; Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 17 Uhr. Nähere Informationen auf Schloss Greillenstein unter 02989/8080-21, e-mail schloss.greillenstein@aon.at und www.greillenstein.at.

Mit der Ausstellung "Fleischwolf und Lavendel" wird am Samstag, 6. Juni, ab 11 Uhr im Bauerngarten des Volkskundemuseums Mödling das 25-jährige Bestehen der Einrichtung gefeiert. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400-21.

Im Rahmen des Viertelfestivals NÖ Weinviertel 2009 findet am Samstag, 6. Juni, ab 20 Uhr im Tageszentrum des Klosters Mistelbach eine Modeschau mit begleitender Ausstellung statt: "gwau:nd" entführt auf eine modische Zeitreise vom Gestern ins Heute, wobei die ländliche Alltagskleidung der Großeltern- und Urgroßeltern-Generation neu interpretiert wird. Karten an der Abendkasse; nähere Informationen unter 0676/751 41 21, Herbert Marko, und www.viertelfestival-noe.at.

Im Freilichtmuseum Petronell wird am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr "Das Große Carnuntiner Römerfest" gefeiert: Rund 200 Legionäre, Handwerker und Händler haben dafür im Archäologischen Park Carnuntum ihr Lager aufgeschlagen und bieten ein Spektakel, das die Besucher 2.000 Jahre zurück in die Vergangenheit der römischen Metropole an der Donau führt. Nähere Informationen beim Archäologischen Park Carnuntum unter 02163/3377-781, Corinna Ziegler, e-mail corinna.ziegler@carnuntum.co.at und www.carnuntum.co.at.

Ebenfalls am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Juni, veranstaltet das Heimatmuseum Fischamend aus Anlass von 100 Jahren Luftfahrt in Fischamend eine historische Flugshow mit einer Vielzahl interessanter Flugzeugtypen und Modelle, für die am ehemaligen Gelände des Flugplatzes von 1909 eine Graspiste angelegt wurde. Nähere Informationen beim Heimatmuseum Fischamend unter 02232/77300 und 0676/534 25 07, Franz Lorenz, e-mail heimatmuseum.fischamend@aon.at und www.heimatmuseum-fischamend.at.

Schließlich kann das Department für Bildwissenschaften an der Donau-Universität Krems auf ein Projekt zur Online-Erschließung der Graphischen Sammlung Göttweig, der mit über 30.000 Blättern größten österreichischen Privatsammlung historischer Druckgraphiken, verweisen. Limitierte Fine Art Print Editionen von ausgesuchten Sujets in Museumsqualität können dabei auf der Webseite www.gssg.at auch erworben werden. Nähere Informationen bei der Donau-Universität Krems unter 02732/855 81-235, Edgar Knaack, e-mail edgar.knaack@donau-uni.ac.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003