Lunacek: "Studie der EU-Kommission unterstreicht Schaffung grüner Jobs"

Ausbau der Erneuerbaren Energieträger würde EU 2,8 Millionen Arbeitsplätze bringen - BZÖ soll bei Umwelt Selbstüberzeugungsarbeit in Kärnten leisten

Wien (OTS) - "Eine Studie der EU-Kommission belegt nun klar: ein Ausbau der Erneuerbaren Energieträger in Europa würde 2,8 Millionen Arbeitsplätze bringen", erklärte die Vorsitzende der Europäischen Grünen und Spitzenkandidatin für die Europawahl, Ulrike Lunacek. "Das ist eine Verdoppelung, während in zahlreichen Branchen Arbeitsplätze abgebaut werden. Die Studie zeigt klar, dass die Zukunft in Branchen wie Erneuerbare Energien und Energieeffizienz liegen", so Lunacek. "Die Grünen haben mit dem 'Grünen New Deal’ ein klares Programm vorgelegt, wie die EU Vorreiter in den neuen Wirtschaftszweigen, in den neuen Technologien werden kann - 500 Milliarden Euro Investitionen in den nächsten fünf Jahren in diese Bereiche. Das würde uns 5 Millionen Arbeitsplätze bringen."

An die Adresse des BZÖ meinte Lunacek: "Ich nehme mit Interesse zur Kenntnis, dass dem BZÖ das Programm der Grünen mit massiven Invesitionen in Erneuerbare Energien und Energieeffizienz ein großes Anliegen ist. Selbstüberzeugungsarbeit kann das BZÖ gleich in Kärnten leisten und dort den Bau des Gaskraftwerks Ebental stoppen. Mit Energieunabhängigkeit und Klimaschutz hat Erdgas nämlich gar nichts zu tun."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005