FPÖ-Gartelgruber: Prammer auf dem Holzweg!

SPÖ-Frauen gehen mit ihrer Verächtlichmachung der Teilzeitarbeit den falschen Weg

Wien (OTS) - "Wieder einmal beweist die SPÖ, dass sie sich gerade in Frauen- und Familienfragen weit von den Interessen der arbeitenden Menschen entfernt hat. Wenn Präsidentin Prammer meint, 'diese verteufelte Teilzeit' sei die Erklärung für die Einkommensunterschiede von Frauen und Männern in Österreich, spricht das von einer Abgehobenheit der Extraklasse", erklärt FPÖ-Frauensprecherin Carmen Gartelgruber zur Rede der 1. Nationalratspräsidentin Barbara Prammer bei der Eröffnung des 16. ÖGB-Frauenkongresses in Wien.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie werde eben gerade durch Teilzeitarbeit ermöglicht, während das Prammer´sche Ansinnen, Frauen müssten auch mit kleinen Kindern Vollzeit arbeiten können, völlig lebensfremd sei: "Wir Freiheitliche fordern einen Ausbau des Teilzeitangebots, wobei wir uns vor allem für die Schaffung qualitativ hochwertiger Teilzeitarbeitsplätze einsetzen. Dass die Kinder von klein auf nur fremdbetreut werden, wie es die SPÖ offenbar will, ist sicher keine Ideallösung für unsere Familien", so Gartelgruber.

Zudem sei es bei weitem nicht nur der Umstand, dass mehr Frauen in Teilzeit arbeiten, der die Einkommensunterschiede erkläre, meint die FP-Abgeordnete: "Hier besteht ein breitgefächertes Problemfeld, das Umstände wie Berufswahl, Wiedereinstieg nach Karenz usw. umfasst. Dabei einen Aspekt so herauszuheben, kommt einer Thema-Verfehlung gleich."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0010