Industriellenvereinigung fördert den Dialog von Wirtschaft und Ethik

Einreichungen bis 17.7.2009 möglich

Wien (OTS) - Auch 2009 vergibt die Industriellenvereinigung den "Preis zur Förderung des Dialogs zwischen Wirtschaft, Ethik und Religion" (WER-Preis). Die Initiative wird in Kooperation mit der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz durchgeführt. Der Preis soll Studierende sowie junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu anregen, sich mit dem Verhältnis der Wirtschaft zu Ethik, Religion oder Kirchen auseinanderzusetzen.

Am WER-Preis 2009 können sich Angehörige aller Studienrichtungen beteiligen: Einreichen können Studierende und Absolventen österreichischer Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen sowie österreichische Staatbürger, die im EU-Raum studieren und forschen.

Der Preis ist mit insgesamt 7.500 Euro dotiert und wird in drei Kategorien vergeben:

1. Dissertationen, Habilitationen und vergleichbare Studien
2. schriftliche Arbeiten in der Größenordnung von Diplomarbeiten und Projektarbeiten
3. schriftliche Arbeiten in der Größenordnung von Seminararbeiten, Zeitschriftenbeiträgen, Essays und vergleichbaren Schriften

Ein Kuratorium, dem Personen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kirchen angehören, entscheidet über die Vergabe. Einreichungen sind bis 17.07.2009 möglich. Die Preisverleihung wird im Herbst 2009 stattfinden. Weitere Informationen finden Sie unter www.iv-net.at

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001