Karner: LH Pröll hat mehr Personal für Sicherheit durchgesetzt

Zusätzliche 400 Polizisten für Grenzraum

St. Pölten (NÖI) - "Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat mehr Personal für die Sicherheit durchgesetzt. Laut Innenministerin Fekter wird es ab Juli zusätzlich 400 Polizisten für den Grenzraum geben, um der Kriminalitätsbekämpfung und illegalen Migration Herr zu werden. Auch für Niederösterreich bedeutet das mehr Exekutive sowohl in den Grenz-, als auch in den grenznahen Bezirken", zeigt sich VP-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Gerhard Karner mit der Ankündigung von Innenministerin Fekter im Vorfeld des Nationalen Sicherheitsrates zufrieden.

"Bereits beim Assistenzeinsatz des Bundesheeres an den niederösterreichischen Außengrenzen hat sich Landeshauptmann Pröll vehement für eine Verlängerung ausgesprochen und diese ebenfalls durchgesetzt. Darüber hinaus wird es für die Sicherung von DNA-Spuren bei allen Delikten weitere 300 Dienstposten in Niederösterreich geben. Während die SPÖ in Niederösterreich also nur verunsichert und Schaumschlägerei betreibt, setzt Landeshauptmann Pröll mehr Personal für die Sicherheit durch", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002