Wehsely für Ausbau von betreutem Wohnen in Wien

Spatenstich für neues Haus von Kolping Österreich in der Leopoldstadt

Wien (OTS) - Die Stadt Wien setzt auf den Ausbau der Pflege- und Betreuungsmöglichkeiten für ältere BürgerInnen. Dafür ist ein einzigartiges Neubauprogramm angelaufen, in dessen Rahmen die Stadt sechs neue Wohn- und Pflegehäuser und drei innovative Wohnprojekte errichtet. Gleichzeitig unterstützt die Stadt private gemeinnützige Unternehmen wie Kolping Österreich beim Bau von SeniorInneneinrichtungen. "Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gilt es zusammenzuarbeiten und das Beste für die WienerInnen zu schaffen", erklärte Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely anlässlich des Spatenstichs für das Kolpinghaus für betreutes Wohnen in der ehemaligen Wilhelmskaserne, in der Engerthstraße 216 in der Leopoldstadt.****

"Immer mehr WienerInnen werden immer älter und sind gesund dabei. Aber alle, die Unterstützung im Alltag oder auch Pflege brauchen, können sich darauf verlassen, dass sie das in Wien bekommen", betonte Wehsely. Ebenfalls beim Spatenstich anwesend war Gerhard Kubik, Bezirksvorsteher der Leopoldstadt.

Das Kolpinghaus "Gemeinsam leben" in der Engerthstraße setzt die Idee des Generationen verbindenden Wohnens um. Der Fonds Soziales Wien (FSW) wird den Betrieb von 175 Pflegeplätzen und rund 44 Plätzen für Mutter-Kind-Wohnen fördern. Dazu wird es im Kolpinghaus Kindernachmittags- und Lernbetreuung geben. "Wenn mehrere Generationen unter einem Dach wohnen, wird das Leben bunt", ist Mag.a Christine Leopold, Präsidentin von Kolping Österreich überzeugt. Schließlich betreibt Kolping bereits seit fünf Jahren in der Maria-Rekker-Gasse 9 in Favoriten das Haus "Gemeinsam leben".

Das Kolpinghaus in der Engerthstraße wird bis Mitte 2011 fertig gestellt. Die Gesamtinvestitionen betragen 29,1 Millionen Euro, davon kommt rund ein Drittel aus Fördermitteln der Stadt Wien. Durch den Bau des neuen Hauses werden rund 200 neue Arbeitsplätze geschaffen. (Schluss) baj

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johann Baumgartner
Mediensprecher StRin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: 01 4000-81238
Fax: 01 4000-99-81 238
Mobil: 0676 8118 69549
E-Mail: johann.baumgartner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012