Themen-Trends-Akteure: Wöchentlicher MediaWatch-Report Politik

Analyse zeigt politische Trendentwicklungen und aktuelle Themen - Top-Thema der vergangenen Woche: EU-Wahl

Wien (OTS) - Welche politischen Themen stehen auf der
Medien-Agenda? Wo liegen Österreichs Spitzenpolitikerinnen und -politiker in der medialen Berichterstattung im Vergleich zueinander? Und welche Parteien punkten mit welchen Positionen? Das MediaWatch-Institut analysiert im umfassenden Report Politik wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Fokus - Europawahl 2009

Anlässlich der Europawahl 2009 bietet der MediaWatch-Report Politik zusätzlich einen Analyse-Schwerpunkt und beleuchtet in den Ausgaben bis zur Wahl die Medienpräsenz der Spitzenkandidatinnen und -kandidaten.

Vorschau

Der aktuelle MediaWatch-Report Politik zeigt: Folgende politische Themen und Akteure haben vergangene Woche Österreichs Medien dominiert.

Top-Themen der Woche:

1. EU-Wahl
2. Causa Martin Graf: Diskussion um Abwahl
3. Verlängerung Bundesheerassistenzeinsatz

Top 3 Politiker/Politikerinnen der Woche TV und Radio:

1. Hans-Peter Martin (Liste Dr. Martin)
2. Ewald Stadler (BZÖ)
3. Andreas Mölzer (FPÖ)

Top 3 Politiker/Politikerinnen der Woche Printmedien:

1. Martin Graf (FPÖ)
2. Heinz-Christian Strache (FPÖ)
3. Werner Faymann (SPÖ)

Top 3 Spitzenkandidaten/Spitzenkandidatinnen Europawahl der Woche TV und Radio:

1. Hans-Peter Martin (Liste Dr. Martin)
2. Ewald Stadler (BZÖ)
3. Andreas Mölzer (FPÖ)

Top 3 Spitzenkandidaten/Spitzenkandidatinnen Europawahl der Woche Printmedien:

1. Ernst Strasser (ÖVP)
2. Hans-Peter Martin (Liste Dr. Martin)
3. Ewald Stadler (BZÖ)

Bezugsmöglichkeit

Der vollständige, ausführliche MediaWatch-Report Politik mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt/ oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden. Die Kosten liegen bei 95 Euro (exkl. MwSt.) pro Einzelanalyse. Im Abo ist der Report zu 350 Euro (exkl. MwSt.) pro Monat erhältlich.

About MediaWatch

Die APA-MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH steht zu 100 Prozent im Eigentum der APA - Austria Presse Agentur und gehört zu den führenden Spezialisten für quantitative und qualitative Medienresonanz-Analysen. MediaWatch erstellt für PR-Professionals aus Wirtschaft und Politik maßgeschneiderte Analysen zur Erfolgs- und Effizienzkontrolle von Public Relations und medialem Image-Building. Die Analysen basieren auf der Inhaltsanalyse als anerkannte Methode der empirischen Sozialforschung.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer
Geschäftsführer
Tel.: +43/512/588 959-0
E-Mail: mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Leitung Marketing & Kommunikation
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002