Banc of America Securities-Merrill Lynch Research ernennt Ethan Harris zum Leiter für North America Economics und David Bianco zum Leiter für U.S. Equity Strategy

New York (ots/PRNewswire) - - Michael Hartnett zum Vorsitzenden des Research Investment Committee und zum Chief Global Equity Strategist ernannt

Banc of America Securities-Merrill Lynch Research gab heute bekannt, dass Ethan Harris als Leiter für North America Economics und David Bianco als Leiter für den Bereich Anlagestrategie auf dem US-Markt (U.S. Equity Strategy) eingestellt wurden.

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090218/CLW006LOGO )

Bevor sich Harris dem Finanzinstitut anschloss, war er seit 2003 bei Barclays, ehemals Lehman Brothers, als leitender Ökonom für den US-Markt tätig. Harris geniesst hohe Anerkennung in seinem Tätigkeitsbereich und wird in der kürzlich veröffentlichten Umfrage 2008 Wall Street Journal Economic Forecasting als Nummer 1 der Branche geführt. Ausserdem wurde er in den letzten sechs Jahren kontinuierlich in das "Institutional Investor All-America Fixed-Income Research Team" aufgenommen, mit dem er im Jahr 2007 den 2. Platz belegen konnte. Harris Verantwortungsbereich umfasst die Formulierung und Bekanntmachung der Wirtschaftsprognosen in Nordamerika sowie den Leitzins auf föderaler Ebene. Ausserdem wird er eng mit dem Marktinformationsteam für Zinsratenstrategien im Hinblick auf langfristige Ertragsprognosen zusammenarbeiten. Harris wird seine neue Tätigkeit im September aufnehmen.

Bevor sich Harris im Jahr 1996 Lehman anschloss, war er neun Jahre lang bei der Federal Reserve Bank of New York tätig. Davor arbeitete er mehrere Jahre lang als internationaler Ökonom bei J.P. Morgan. Harris ist darüber hinaus der Autor von "Ben Bernanke's Fed:
The Federal Reserve After Greenspan" und besitzt einen Doktortitel in Volkswirtschaftslehre der Columbia University, wo er ausserdem ein "University Fellow" war.

Um sich dem Finanzinstitut anzuschliessen verlässt Bianco UBS, wo er zuletzt als Chefstratege für Eigenkapitalportfolios auf dem US-Markt sowie als Leiter für U.S. Valuation und Accounting Research innehatte. Bianco ist bekannt für seine analytische Schärfe and gilt als einer der führenden Analysten für institutionelle Anleger in den Bereichen Portfolio-Strategie auf dem US-Markt und Bilanzierungs- und Steuerpolitik. Bianco ist hauptsächlich für Empfehlungen im Bereich Eigenkapitalstrategie auf dem US-Markt verantwortlich. Hierzu zählen Analysen bezüglich des Sektors, der Industrie, sowie deren Grösse und Ausrichtung, Gewinnprognosen des Aktienindexes S&P 500 und das Verfassen thematischer Fachuntersuchungen. Bianco wird seine Tätigkeit im Juli aufnehmen.

Bevor sich Bianco UBS im Jahr 2002 anschloss, war er bei der Deutschen Bank als Stratege für die quantitative Analyse des US-Markts und bei Credit Suisse First Boston als Senior-Analyst für Eigenkapitalfragen zuständig. Bianco war ausserdem seit 2005 bei dem FASB Financial Accounting Standards Advisory Council tätig. Er hat sein Studium an The Wharton School, der Wirtschaftshochschule der University of Pennsylvania, absolviert und mit einem Bachelor of Science (BS) in Volkswirtschaftslehre abgeschlossen. Darüber hinaus trägt er den CFA-Titel (Chartered Financial Analyst).

Harris und Bianco werden vom Standort New York aus ihren Aufgaben nachgehen und sind dabei Adam Quinton unterstellt, der seinerseits Leiter der Banc of America Securities-Merrill Lynch Global Macro Research ist.

Banc of America Securities-Merrill Lynch Research gab ausserdem Veränderungen in der strategischen Führungsstruktur der Global-Macro-Gruppe bekannt, die darauf abzielen, hochwertige und ausführliche Strategien für die Verteilung des US-amerikanischen und weltweiten Firmenkapitals zu entwerfen. Zu diesen Veränderungen zählt unter anderem die Ernennung von Michael Hartnett zum Vorsitzenden des Research Investment Committee (RIC). In dieser Position ist er für die Erfassung der besten Investitionsideen über die Global-Research-Plattform verantwortlich und wird darüber hinaus den Bericht des RIC verfassen. Hartnett wird dabei von Joe Zidle, einem Strategen für die globale Vermögensverwaltung, unterstützt. Hartnett wurde ausserdem zum leitenden globalen Equity-Strategen ernannt. In dieser Funktion wird er zunächst mit der Entwicklung eines Projekts zur Verteilung des weltweiten Eigenkapitals beauftragt und dabei mit führenden regionalen Equity-Strategen überall in der Abteilung zusammenarbeiten.

"Ich bin hocherfreut darüber, Persönlichkeiten von Ethans und Davids Kaliber in unser Marktinformationsteam aufnehmen zu können. Ich möchte mich an dieser Stelle auch ganz herzlich bei Michael dafür bedanken, dass er sich dazu bereit erklärt hat, diese zusätzliche Verantwortung auf sich zu nehmen", sagte Quinton. "Alle drei Fachkräfte verfügen über erhebliches Wissen im Hinblick auf die Märkte und die Wirtschaft allgemein. Deshalb werden sie in der Lage sein, für das nötige Mass an Disziplin bei Investitionen zu sorgen, uns intellektuell weiterzubringen und uns den nötigen Kundenfokus einzuimpfen, der uns dabei helfen wird, innovative Investitionsideen zu entwickeln. Diese Ideen müssen sowohl den Wünschen unserer Privatkunden als auch denen unserer institutionellen Kunden gerecht werden, die beide ihre Portfolios diversifizieren und auf lokaler oder globaler Ebene investieren wollen."

Ziel von Banc of America Securities-Merrill Lynch Research ist es, sich zur weltweit führenden Franchise für Marktinformationen zu entwickeln und Kunden ausserordentliche Dienstleistungen, wertschöpfende Investitionsinformationen und Alpha-erwirtschaftende Investitionsempfehlungen zu bieten. Seit Januar 2009 hat Banc of America Securities-Merrill Lynch Global Research bereits sieben Analysten in der Region EMEA und weitere 35 Analysten weltweit eingestellt. Das Marktinformationsteam bietet Empfehlungen für nahezu 3.000 Beteiligungspapiere und 850 Emittenten von Unternehmensanleihen. Die Gruppe bietet darüber hinaus Wirtschaftsprognosen für etwa 60 Länder und Empfehlungen für 40 Währungen.

Bank of America

Bank of America ist eine der grössten Finanzinstitutionen der Welt und bietet Privatkunden, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Grosskonzernen die volle Auswahl von Angeboten für Bank-, Investitions-, Vermögensverwaltungs- und anderen Finanz- und Risikomanagement-Produkten und Dienstleistungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden in den Vereinigten Staaten eine einmalige Verbraucherfreundlichkeit. Etwa 55 Millionen Privatkunden und Kleinunternehmen werden in über 6.100 Zweigstellen betreut und haben Zugriff auf über 18.500 Geldautomaten sowie auf ein preisgekröntes Online-Banking-System, das von nahezu 30 Millionen Anwendern regelmässig genutzt wird.

Bank of America zählt zu den weltweit führenden Vermögensverwaltungsunternehmen und ist einer der weltweiten Marktführer beim Firmenkunden- und Investment-Banking und handelt im Auftrag von Unternehmen, Regierungsstellen, Institutionen und Einzelpersonen weltweit mit einer breiten Palette von Anlagenklassen. Mit einer Fülle innovativer und problemlos zu bedienender Online-Produkte und Dienstleistungen bietet die Bank of America mehr als 4 Millionen Kleinunternehmern eine in der Branche beispielhafte Unterstützung. Das Unternehmen bedient Kunden in über 150 Ländern. Die Aktien von Bank of America Corporation (NYSE: BAC) sind Teil des Dow Jones Industrial Average und sind an der Börse in New York notiert.

"Bank of America Merrill Lynch" ist die Marketing-Bezeichnung für die weltweiten Bank- und globalen Marktgeschäfte der Bank of America Corporation. Kreditvergaben, Derivate und andere kommerzielle Bankaktivitäten werden durch die Partnerbanken der Bank of America Corporation abgewickelt. Hierzu zählt die Bank of America, N.A., die Mitglied des staatlichen Einlagensicherungsfonds der FDIC ist. Wertpapiergeschäfte, Finanzberatungen und andere Investment-Bankgeschäfte werden von den Partner-Investementbanken der Bank of America Corporation ("Investment-Banking-Partner") durchgeführt. Hierzu zählen u.a. die Banc of America Securities LLC und Merrill Lynch, Pierce, Fenner & Smith Incorporated, die beide registrierte Broker-Dealer und Mitglieder der US-Finanzaufsichtsbehörde FINRA und der Anlegerschutzgesellschaft SIPC sind. Von Investment-Banking-Partnern angebotene Anlageprodukte sind nicht FDIC-versichert * unterliegen möglicherweise einer Wertminderung * verfügen nicht über Bankbürgschaften.

www.bankofamerica.com

Rückfragen & Kontakt:

Susan McCabe Walley, Bank of America, +1-212-449-0389,
susan_mccabe@ml.com; Logo:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090218/CLW006LOGO

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0021