Wiener Unterstützung für Österreichisches Filmmuseum erhöht

Wien (OTS) - Das Österreichische Filmmuseum kann sich ab sofort über eine höhere Subvention freuen: Der Gemeinderatsausschuss für Kultur und Wissenschaft hat in seiner Sitzung am Dienstag eine Anhebung der Mittel um 90.000 Euro für 2009 beschlossen und bekommt somit künftig 600.000 Euro. Die Erhöhung wurde für den laufenden Betrieb bewilligt, insbesondere für seine erfolgreiche Tätigkeiten, wie Filmvermittlung, Dokumentation und wissenschaftliche Aufarbeitung.

"Das Österreichische Filmmuseum ist eine besonders erfolgreiche Institution, wie die große Akzeptanz und stetig steigenden BesucherInnenzahlen zeigen", verweist Stadtrat Mailath auf die Stellung des Filmmuseums, das nicht nur im Inland, sondern weltweit höchste fachliche Anerkennung genießt. (Schluss) rar

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Renate Rapf
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Telefon: 01 4000-81175
E-Mail: renate.rapf@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0028