Niederösterreich ist Spitzenreiter bei der Windkraftnutzung

LR Pernkopf: Es braucht rasch Sicherheit beim Ökostromgesetz Mitte Juni feiert Österreich Tag des Windes

St.Pölten (OTS) - Mehr als die Hälfte der in Österreich errichteten Windkraftanlagen stehen im Bundesland Niederösterreich und decken damit bereits 10 % des NÖ Verbrauchs mit sauberem Strom. Landesrat Dr. Stephan Pernkopf drängt auf eine rasche politische Lösung beim Ökostromgesetz.

Anlässlich des "Tag des Windes 2009", bei dem weltweit in zahllosen Events auf die Bedeutung der Windkraft aufmerksam gemacht wird, besuchten Niederösterreichs Energie- und Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf und Mag. Stefan Hantsch, Geschäftsführer der IG Windkraft, eine Windkraftanlage im Ortsteil Oberwagram in St. Pölten.

Bereits 10% Windkraft in Niederösterreich

Anfang 2009 sind in ganz Österreich 618 Windräder mit einer Gesamtleistung von 995 Megawatt (MW) am Netz. Diese Anlagen erzeugen mehr als zwei Milliarden Kilowattstunden (kWh) sauberen Strom, genug um 570.000 Haushalte zu versorgen. In Niederösterreich stehen mit 345 Anlagen und 541 MW mehr als die Hälfte aller Anlagen. "Die Windräder in Niederösterreich tragen bereits ein Zehntel zur gesamten NÖ Stromerzeugung bei", zeigt sich NÖ-Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf zufrieden.

NÖ-Windräder sparen den CO2 Ausstoß von einem Drittel der NÖ-PKWs ein. Auch bei der CO2 Reduktion liefern die heimischen Windräder beeindruckende Zahlen: Die Windkraftanlagen in Niederösterreich sparen pro Jahr soviel CO2 ein, wie ein Drittel aller PKWs in Niederösterreich in einem Jahr ausstoßen.

Windkraft könnte viel leisten

"Die Ökoenergie-Erzeuger stehen in den Startlöchern, um bei geringer Anreizfinanzierung vier Milliarden Euro bis 2015 zu investieren. Es muss endlich die Ökostrom-Novelle in Kraft gesetzt werden, dann könnten wir die Windkraftleistung in Niederösterreich bis 2015 verdoppeln bzw. bis 2020 verdreifachen", so Mag. Stefan Hantsch, Geschäftsführer der IG Windkraft. Allein im Bereich Windkraft würden so zwei Milliarden Euro investiert werden. 1.000 Dauerarbeitsplätze und 30% Windstrom in NÖ wären die Folge. Derzeit werde der Ökostromausbau durch ein Ping-Pong-Spiel um die Genehmigung der Ökostromgesetzesnovelle 2008 zwischen Brüssel und Wien aktiv verhindert, so Hantsch.

Pernkopf für umgehende Lösung beim Ökostromgesetz

Die letzten Sommer im Parlament beschlossene Ökostrom-Novelle 2008 ist bis heute noch nicht in Kraft. Eine Einigung mit der EU Kommission ist ausständig. "Ich dränge auf eine rasche politische Lösung, welche kurzfristig einen weiteren Ausbau von Ökostromanlagen ermöglicht", so Landesrat Dr. Pernkopf und meint weiters, es müsse die bestehende Möglichkeit genutzt werden, jene Teile der Novelle, welche für den weiteren Ökostromausbau wesentlich sind, rasch in Kraft treten zu lassen. "Für die Versorgungssicherheit mit Energie und für den Klimaschutz ist es von großer Bedeutung, dass es rasch zu einem weiteren Ausbau von Ökostromanlagen kommt", so Landesrat Dr. Stephan Pernkopf abschließend.

Viele Windevents am Tag des Windes 2009

Am Tag des Windes, rund um den 15. Juni, werden weltweit Informations-Events zum Thema Windkraft abgehalten. In St.Pölten-Stattersdorf findet am Donnerstag, den 10. Juni, von 10 bis 17 Uhr ein Windfest mit vielseitigem Programm für die ganze Familie statt (Kranfahrt auf Windradhöhe, Elektro-Fahrzeuge zum Ausprobieren, Kinderprogramm).
Weitere Veranstaltungen in NÖ: Windpark Lichtenegg in der Buckligen Welt (5. Juni), Windpark Hoher Kölbing in Statzendorf/Obritzberg (5. Juni), Windpark Poysdorf-Wilfersdorf (13. Juni), Windpark Trautmannsdorf Stixneusiedl (14. Juni).

Detaillierte Information über alle österreichischen Events am Tag des Windes samt Routenplaner und Programmhighlights finden Sie auf:
www.tagdeswindes.at

Fotos von der PK bzw. allgemeine Windkraft-Fotos werden unter www.igwindkraft.at zur Verfügung gestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Klaus Luif, Büro Landesrat Pernkopf
Tel.: +43 02742 / 9005 DW 12705
mailto: lr.pernkopf@noel.gv.at

Mag. Stefan Moidl, IG Windkraft
Tel.: +43 676 / 3707820
s.moidl@igwindkraft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGW0001