Angewandte Integrierte Kommunikation und Lobbying

bfi Wien bildet Kommunikationsexpert/innen mit Master aus - Informationsabend: 8.6.2009, 18.00 Uhr

Wien (OTS) - Integrierte Kommunikation umfasst alle Instrumente
und Strategien des Marketings und der Public Relations. Gerade jetzt ist die Analyse der bisherigen Kommunikationsmaßnahmen - interne wie externe - wesentlich für die neue Planung in der veränderten wirtschaftlichen Situation. Flexibilität, Kreativität und Kommunikation sind gefordert: wenn Märkte wegbrechen, müssen neue Geschäftsfelder entwickelt und neue Zielgruppen erreicht werden. Diverse Befragungen ergaben, dass die Stärkung der Kommunikationsfähigkeit bei Mitarbeiter/innen und Führungskräften und die Optimierung von Kommunikationsstrategien der Unternehmen an erster Stelle stehen.

Chancen für Unternehmen durch Integrierte Kommunikation IK

"Integrierte Kommunikation heißt Kommunikationsinstrumente und Maßnahmen zielgruppengerecht miteinander zu verknüpfen, anstatt Produkte einseitig zu bewerben. Für Unternehmen bedeutet dies Kosten zu sparen, da bei einseitigen Investitionen der Streuverlust hoch ist. Angewandte Integrierte Kommunikation schließt den Kreislauf:
funktionieren externe und interne Unternehmenskommunikation, verbessert sich automatisch auch die interaktive Kommunikation mit den Kunden. Erst durch die Verknüpfung aller Kommunikationsmaßnahmen wird ein einheitliches Erscheinungsbild bei den Zielgruppen erzeugt und die Kommunikationswirkung potenziert," erklärt Sylvia Polt/ PoltConsulting IK. Sie besuchte den Masterlehrgang Integrierte Kommunikation (Schwerpunkt Angewandtes Marketing&BWL) des bfi Wien und machte sich gleichzeitig als Beraterin selbstständig.

Ausbildung für Kommunikationsexpert/innen

Der viersemestrige Lehrgang universitären Charakters bereitet berufsbegleitend Spezialist/innen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und Marketing aus. Mit dieser anerkannten Ausbildung haben Absolvent/innen gute Chancen, in Marketingabteilungen, Agenturen oder Beratungsunternehmen Fuß zu fassen. Das Besondere dieser karrierefördernden Höherqualifizierung mit Abschluss Master of Arts Integrierte Kommunikation ist, dass man sich neben der umfassenden Basisausbildung spezialisieren kann:
Public Relations ("PRVA-geprüft") und Lobbying/Public Affairs oder Angewandtes Marketing und BWL.

Ausgebildete Lobbyist/innen

"In pluralistischen Gesellschaften gewinnt Interessenvertretung an Bedeutung. Mit dem Masterlehrgang Integrierte Kommunikation (IK) hat man die professionellste Ausbildung dafür. Lobbying boomt. Damit sich Profis von 'schwarzen Schafen’ abgrenzen können, braucht es qualitativ hochwertige Ausbildungen wie die IK des bfi Wien. Gerade jetzt brauchen wir den Dialog zwischen Staat und Wirtschaft. Lobbying sorgt für diesen Austausch und vermittelt zwischen den Interessen," so Feri Thierry , Thierry Politikberatung GmbH, Lehrgangsleiter Integrierte Kommunikation des bfi Wien, Schwerpunkt Lobbying/Public Affairs.

Informationsabend: 8.6.2009, 18.00 Uhr, bfi Wien Alfred-Dallinger-Platz 1, 1034 Wien
www.bfi-wienakademie.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gabriele Masuch
g.masuch@bfi-wien.or.at
Tel.: 01/81178/10385

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BFI0013