Stadt Wien erweitert Safebike-Aktion 2009 um einen Wettbewerb

"Vmax Limit - kontrolliert am Gas - sicher auf der Bremse"

Wien (OTS) - Über 800 MotorradfahrerInnen haben im beginnenden Frühjahr am Safebike-Fahrtechniktraining teilgenommen. Wegen des großen Erfolges und Zuspruchs bei den Veranstaltungen im Driving Camp Pachfurth geht die Stadt Wien einen Schritt weiter und veranstaltet im Herbst einen eigenen "Vmax Limit" - Safebike - Fahrtechnikbewerb. Bereits im Rahmen von Safebike wurde dieser in Form von Probedurchgängen bereits bestens angenommen.

"Im letzten Jahr gab es bei den MotorradfahrerInnen erfreulicherweise einen Rückgang der Unfallzahlen in Wien. Nur die Anzahl der Unfälle jugendlicher MopedlenkerInnen stieg leider abermals an. Nicht zuletzt sind es Trainingsangebote wie die Safebike - Aktion, die mit Spaß und Action abseits des Straßenverkehrs, den richtigen Umgang mit dem Motorrad vermitteln und letztendlich die Verkehrssicherheit nachhaltig steigern", so Verkehrsstadtrat Rudi Schicker. Er ergänzte darüber hinaus, die Stadt Wien werde sich, angesichts der steigenden Unfallzahlen von jungen MopedfahrerInnen nun überlegen, wie man denn diese in die Fahrtechniktrainings der Stadt einbeziehen könnte.

Vmax Limit - Wettbewerb

Die meisten Eckdaten für den Bewerb stehen bereits fest. So wird ein etwa 250 Meter langer Fahrbahnrundkurs für Beschleunigungs- und Bremstrainings reserviert werden. Auf dieser vorgegebenen Strecke soll die eigene maximale Geschwindigkeit erreicht und dann das Fahrzeug möglichst rasch und sicher wieder zum Stillstand gebracht werden. Die Wertung wird in verschiedenen Klassen erfolgen - auf die jeweiligen Klassensieger warten wertvolle Sachpreise. Im Vorfeld werden Bremsproben ebenso gewertet, dabei gilt es, möglichst geringe Abweichungen bzw. gleichmäßige Bremsleistungen zu erzielen.

Die Veröffentlichung der Termine und näherer Details erfolgt demnächst.

o Nähere Infos unter: www.Safebike.Wien.at

(Schluss) shm

Rückfragen & Kontakt:

Karl Katoch
Öffentlichkeitsarbeit
Magistratsabteilung 46
Telefon: 0676 8118 92763
E-Mail: karl.katoch@wien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Martin Schipany
Mediensprecher StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
E-Mail: martin.schipany.ms1@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022