AKNÖ-Haneder: Arbeitslosigkeit erfordert weitere Maßnahmen

Niederösterreich: 32,1 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahr

Wien (AKNÖ) - Die Arbeitslosigkeit befindet sich auch in Niederösterreich weiter auf erschreckend hohem Niveau. Um 44,8 Prozent mehr Männer und um 18,6 Prozent mehr Frauen als 2008 sind betroffen. Der designierte AKNÖ-Präsident Hermann Haneder fordert weitere Arbeitsmarktpakete, um bewährte Maßnahmen wie Kurzarbeit und Arbeitsstiftungen noch effizienter einsetzen zu können. Haneder: "Der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist besorgniserregend, da hilft es nicht, wenn es in anderen Bundesländern noch schlimmer ist."

"Dass verstärkt Männer von der Arbeitslosigkeit betroffen sind, hängt mit der schlechten wirtschaftlichen Lage in der Sachgütererzeugung zusammen. Der Dienstleistungssektor, in dem traditionell mehr Frauen arbeiten, ist noch etwas stabiler", erklärt AKNÖ-Wirtschaftsexpertin Claudia Tschernutter. Niederösterreichs Arbeitslosenquote ist nach dem Burgenland, Wien und Tirol die viertniederste bundesweit. Aber:
"Es nützt nichts zu sagen, dass Niederösterreich mit 32,1 Prozent mehr Arbeitslosen als 2008 besser dran ist als etwa Oberösterreich mit 61,1 Prozent oder die Steiermark mit 40, 7 Prozent. Wichtig ist, noch mehr dagegen zu unternehmen, dass die Arbeitslosigkeit eingedämmt und zum Rückgang gebracht werden kann", erklärt Haneder. Spielraum für Möglichkeiten sieht er in einer Reformierung der Altersteilzeit - sie sollte auch für Teilzeitkräfte möglich sein -sowie in einer Erweiterung der Bildungskarenz. Diese sollte bereits nach einer kürzeren Beschäftigungsdauer als wie derzeit einem Jahr in Anspruch genommen werden können. "Es ist wichtig, dass möglichst viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die Chance auf Höherqualifizierung haben", sagt Haneder und meint weiter: "Das sind Maßnahmen, die besser heute als morgen umgesetzt werden sollten. Und wir hoffen, dass die Verantwortlichen auf Bundes- und Landesebene rasch reagieren und hier Taten setzen."

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Wirtschaftspolitik
MMag. Claudia Tschernutter
Tel.: (01) 58883-1637
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001