ARBÖ: Pfingstferien-Ende in Deutschland

Staus vor allem in Westen und Süden - Transitrouten überlastet

Wien (OTS) - Das kommende Wochenende wird für Österreichs Autobahnen wieder zu einer Belastungsprobe werden. Vor allem an den ehemaligen Grenzübergängen erwarten die Verkehrsexperten des ARBÖ lange Wartezeiten sowie Blockabfertigungen vor den Tunnelportalen. Grund dafür ist das Ferien-Ende in Baden Württemberg und Bayern.

Alle Staupunkte auf einen Blick:
* Tauernautobahn (A10), in Fahrtrichtung Norden, vor dem Tauern-sowie Katschbergtunnel.
* Brennerautobahn (A13), vor der Mautstelle Schönberg
* Rheintalautobahn (A14), vor dem Pfändertunnel und dem Citytunnel in Bregenz
* Rheintalautobahn (A14), vor dem Ambergtunnel in Feldkirch
* Fernpass Bundesstraße (B179), vor dem Leermosertunnel und dem Tunnel Vils/Füssen
* Brennerautobahn in Südtirol (A22), Richtung Norden, bei der Mautstelle Sterzing

Wer über das große deutsche Eck fährt, sollte im Bereich Rosenheim längere Verzögerungen einplanen. Erfahrungsgemäß gibt es auf der bayrischen A8, Verbindung Salzburg-München immer wieder gröbere Behinderungen. "Kilometerlange Staus werden das Ergebnis sein", rechnet Stefan Stalleker vom ARBÖ-Informationsdienst.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, erhalten Sie beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 050-123-123, sowie im Internet unter www.vekehrsline.at oder im ORF-Teletext auf der Seite 431.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Informationsdienst
Stefan Stalleker, Alexandra Goga
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002