MA 22 aktiv am Weltumwelttag 2009

Umweltrundfahrten, Eisblock-Enthüllung und Ökologischer Fußabdruck

Wien (OTS) - Eine Vielzahl von Aktivitäten bietet die MA 22 -Wiener Umweltschutzabteilung im Rahmen des heurigen Weltumwelttages. Der Bogen spannt sich am 6. Juni von Umweltrundfahrten zu interessanten Destinationen in Wien über die spannende Eisblock-Enthüllung im Rahmen eines Klimaschutzprojekts bis hin zu einem bunten Programm für Jung und Alt im Naturfreunde-Zentrum an der Alten Donau.

Der erste Weltumwelttag wurde am 5. Juni 1972, dem Eröffnungstag des ersten Weltumweltgipfels in Stockholm, vom United Nations Environment Programme (UNEP - Umweltprogramm der Vereinten Nationen) ins Leben gerufen. Seither finden an diesem Tag jährlich in weit mehr als 100 Ländern Tausende Veranstaltungen und Aktionen statt. Die weltweiten Initiativen rund um den Weltumwelttag sollen zeigen, wie wir den Wechsel hin zu einem klimafreundlichen Lebensstil und einer klimafreundlichen Wirtschaft schaffen könnten.

Anlässlich des heurigen Weltumwelttages stellt die Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) am 6. Juni 2009 mit verschiedenen Aktionen ihr vielfältiges Aufgabengebiet vor.

Umweltrundfahrten: 6. Juni von 13.00 bis 16.00 Uhr

Eine Sonderlinie "Umweltschutz" der Wiener Linien verkehrt im 20-Minuten-Takt und hält an insgesamt fünf von ExpertInnen der MA 22 betreuten Stationen. Interessierten BürgerInnen wird die Möglichkeit geboten, sich im Rahmen dieser Bus-Rundfahrten über Aufgaben und Themen der Wiener Umweltschutzabteilung zu informieren.

Für die Teilnahme an den Umweltrundfahrten ist keine Anmeldung erforderlich!

o Info: Tel.: 01 4000 73555 www.umweltschutz.wien.at o Treffpunkt: 12.30 Uhr; Start bei der Wiener Umweltschutzabteilung in Wien 20., Dresdner Straße 45 Stationen der Umweltrundfahrten: o Begrüntes Flachdach der MA 22, Wien 20., Dresdner Straße 45 o Lärmschutzwand an der A 22, Wien 22., Am Bruckhaufen o Mehlschwalben im Goethehof , Wien 22., Schüttaustraße 1-39 (Goethehof) o Luftmessstelle Wien 22., Stadlau, Hausgrundweg 23 o Abfallvermeidung, Stand im Naturfreunde-Freizeitzentrum Alte Donau, Wien 22., An der unteren Alten Donau 51 o U1 Station Alte Donau (Ausstiegsmöglichkeit)

Aktionen der Wiener Umweltschutzabteilung im Rahmen des Abschlussfestes der Naturfreunde "auf die sanfte tour" am 6. Juni

Mehr als 100 Aktionen werden die Naturfreunde Österreich als Freizeit- und Umweltorganisation anlässlich des Weltumwelttages von 5. bis 7. Juni in ganz Österreich anbieten. Am Samstag, den 6. Juni 2009 steigt ein großes Abschlussfest auf dem Gelände des Naturfreunde-Freizeitzentrums Alte Donau.

Die Wiener Umweltschutzabteilung beteiligt sich bei diesem Familienfest, zu dem alle Wienerinnen und Wiener eingeladen sind, mit verschiedensten Aktionen.

o Info: WO: Naturfreunde-Freizeitzentrum Alte Donau, An der unteren Alten Donau 51, 1220 Wien Wann: 15.00 bis 21.00 Uhr

Klimabündnis und MA 22: Eisblock-Enthüllung

Das Klimabündnis und die Wiener Umweltschutzabteilung zeigen anhand eines Experiments mit einem Eisblock, wie Wärmedämmung funktioniert. Ein zwei Kubikmeter großer Eisblock wurde am 8. April 2009 an der Alten Donau aufgestellt und in eine dicke Dämmschicht in Passivhausqualität eingepackt.

Alle Wienerinnen und Wiener konnten ihre Wett-Tipps abgeben zur Frage, wieviel Eis nach 60 Tagen noch vorhanden ist. Um 16.30 Uhr wird der Eisblock beim Fest der Naturfreunde enthüllt und die Namen der PreisträgerInnen gezogen.

Aktion 500 Luftballons für 5.000 m3 eingespartes CO2

Um 18.30 Uhr werden auf dem Festgelände an der Alten Donau 500 Luftballons, jeder mit einem Umwelttipp versehen, in die Luft steigen. Damit werden die Themen, wie Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Energiesparen in alle Wiener Bezirke hinaus getragen. Die Luftballons bestehen aus umweltfreundlichem Material. Sie symbolisieren die Menge an CO2, die an diesem Tag durch die Ausrichtung des Weltumwelttages an ökologische Kriterien (Anreise mit Fahrrad und Öffis, biologische Lebensmittel uvm.) eingespart wird.

Luftballons suchen, Kärtchen ausfüllen und einsenden - mit etwas Glück kann man tolle Preise gewinnen!

Modell Ökologischer Fußabdruck

Auf dem Festgelände der Naturfreunde lässt die Wiener Umweltschutzabteilung Modelle des Ökologischen Fußabdrucks aufstellen. Der Ökologische Fußabdruck gilt als wichtiger Indikator für den menschlichen Ressourcenkonsum. Er gibt in Hektar an, wieviel Fläche der Erde jemand auf Grund seines Konsumverhaltens zur Befriedigung seiner Bedürfnisse benötigt.

Anhand der Modelle von drei "Fußabdrücken" von BewohnerInnen der Städte Wien, Mumbay (Bombay) und New York wird der unterschiedliche Flächenbedarf anschaulich dargestellt. Die drei "Fußabdrucke" wurden von der Firma TrashDesignManufaktur-Wien gestaltet.

o Informationen zu den Aktionen am Weltumwelttag: Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) Tel.: 01 4000 73555 http://www.umweltschutz.wien.at/umwelttag.html o Naturfreunde Wien: http://wien.naturfreunde.at/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Mathilde Urban
Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22)
Qualitätsmanagement & Public Relations
Tel.: 01 4000 73422
Mobil: 0676 8118 73422
E-Mail: mathilde.urban@wien.gv.at
www.umweltschutz.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005