E-Control: Infrastrukturausbau nach einheitlichen Kriterien notwendig

Wien (OTS) - Das aktuell in Begutachtung befindliche Wettbewerbsbelebungspaket der Bundesregierung hat eine Reihe von Vorteilen für die österreichischen Energiekunden zum Inhalt. Unter anderem behandelt das Gesetz auch den Ausbau der Infrastruktur in Österreich, damit in Zukunft die Versorgungssicherheit in Österreich gewahrt werden kann. "Damit wir in Zeiten von steigendem Energieverbrauch auch in Zukunft sicher versorgt werden können, bedarf es eines sinnvollen Infrastrukturausbaus. Wichtig in diesem Zusammenhang ist vor allem, dass wir den Ausbau nach einheitlichen, für ganz Österreich geltenden Kriterien vorantreiben - das gilt auch für die 380-kV-Salzburg Leitung", so Walter Boltz, Geschäftsführer der E-Control GmbH. Das genannte Wettbewerbsbelebungspaket tut genau das: Es stellt sicher, dass der Infrastrukturausbau in Österreich nach technisch einheitlichen Regeln umgesetzt werden soll. "Dies halten wir für sinnvoll. Eine von Bundesland zu Bundesland differierende Vorgehensweise dient weder der weiteren, sicheren Versorgung noch der Wirtschaftlichkeit," so Boltz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

E-Control
Mag. Bettina Ometzberger
Mag. Claudia Riebler
Tel. 24 7 24-202
Tel: 24 7 24-206

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECT0001